Winterbach

Das Internationale Fest in Winterbach feiert Hochzeit: Mit Torte und Ausstellung

Internationales Fest
Auch in diesem Jahr wird auf dem Schulhof in Winterbach wieder getanzt beim Internationalen Fest. © Benjamin Büttner

Das diesjährige Internationale Fest in Winterbach steht unter der Überschrift „Hochzeit in Winterbach und anderswo“. Es findet am Sonntag, 25. September, von 11.30 Uhr bis 17 Uhr auf dem Hof der Lehenbachschule und in der Lehenbachhalle statt. Das Motto zieht sich durchs Programm und reicht von verschiedenen Hochzeitstänzen bis zur Ausstellung mit Hochzeitsgeschichten und Bräuchen aus Winterbach und vielen anderen Ländern und Regionen.

An Ständen gibt es auch wieder ein reichhaltiges Angebot internationaler Speisen: griechisches Gyros, türkische Weinblätter und vielfältige Backwaren, asiatische Reisgerichte und mehr. Auch für Kaffee und Kuchen ist gesorgt.

Wie die Winterbacher Agenda-Gruppe Kultur und Gesellschaft in einer Pressemitteilung schreibt, erwies sich „nach anfänglichem Zögern“ das Hochzeitsmotto „als sehr vielseitig und interessant, denn immer neue Aspekte kamen dazu“.

Zur Eröffnung tragen Kindergartenkinder die Vogelhochzeit vor, es gibt ghanaische Trommelmusik und es wird eine Hochzeitstorte angeschnitten und verteilt. In der Lehenbachhalle gibt es eine Ausstellung. Kernstück ist die Hochzeitskleidung eines Brautpaares aus Winterbach vor rund 100 Jahren, die der Heimatverein zur Verfügung stellt. Ausgehend von diesem „jungen Paar“ kann man sich ins Mittelalter begeben und etwas erfahren über die Funktion der Hochzeit als Übergabe der Braut aus der Verantwortung und auch Abhängigkeit des Vaters in die Verantwortung des Bräutigams, und somit in neue Abhängigkeit. Oder man kann der Frage nachgehen, ab wann Ehefrauen ein eigenes Konto eröffnen durften.

Hochzeiten in verschiedenen Ländern

Aber auch die Schilderungen von Hochzeiten in verschiedenen Ländern und Regionen ist ein Teil der Ausstellung, der die Ähnlichkeiten und Unterschiede deutlich macht. Auf einer großen Plakatwand können die Winterbacher  Hochzeitspaare der letzten Jahre mit ihrem Hochzeitsfoto abgebildet werden. Um 16 Uhr findet eine Führung durch die Ausstellung statt.

Ab 14 Uhr gibt es griechische Livemusik, zu der getanzt werden darf. Natürlich werden auch hier Hochzeitstänze dabei sein. Ein Hochzeitstanz aus Ghana wird vorgeführt, die Trommelgruppe tritt auf und orientalischer Tanz wird dargeboten. Auch hier wird zum Mitmachen eingeladen.

Auch für die Kinder gibt es ein reichhaltiges Programm. Am Maltisch und beim Basteln wird ebenfalls das Motto aufgegriffen. Die Kinder können sich als Brautpaare verkleiden und Hochzeitsbräuche nachspielen. Auch die sehr beliebte Gesichtsbemalung wird es wieder geben. Ergänzt wird das Angebot durch einen kleinen Markt mit Verkaufs- und Infoständen.

"Mit Spaß und gegenseitigem Respekt"

Veranstaltet wird das Fest von der Agenda-Gruppe Kultur und Gesellschaft, dem Arbeitskreis Ankommen, der Steuergruppe Faire Gemeinde Winterbach und dem Jugendhaus Millennium. Unterstützt wird es von der Gemeinde und einigen Betrieben in Winterbach sowie vielen Einzelpersonen. „So ist es möglich, gemeinsam ein großes, interessantes und vielfältiges Fest zu feiern, bei dem für jeden etwas dabei ist und alle dazulernen können, und das mit Spaß und gegenseitigem Respekt“, schreibt die Agenda-Gruppe.

Das diesjährige Internationale Fest in Winterbach steht unter der Überschrift „Hochzeit in Winterbach und anderswo“. Es findet am Sonntag, 25. September, von 11.30 Uhr bis 17 Uhr auf dem Hof der Lehenbachschule und in der Lehenbachhalle statt. Das Motto zieht sich durchs Programm und reicht von verschiedenen Hochzeitstänzen bis zur Ausstellung mit Hochzeitsgeschichten und Bräuchen aus Winterbach und vielen anderen Ländern und Regionen.

An Ständen gibt es auch wieder ein reichhaltiges

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper