Winterbach

Fünf Meter hohe Lärmschutzwand fürs neue Baugebiet an der Umgehungsstraße? Gemeinderäte sind dagegen

Laermschutzwall
Drei Meter hoch ist die bestehende Lärmschutzwand am Kreisverkehr zwischen Ostlandstraße und Schorndorfer Straße. Zwei Meter könnten obendrauf kommen, wenn das Baugebiet „Riedwiesen“ realisiert wird, das unter anderem auf der jetzt noch grünen Wiese im Bild direkt an die Wand heranrückt, im Anschluss muss die Wand Richtung Norden entlang der Ostlandstraße auf jeden Fall verlängert werden. © Gaby Schneider

Bis zu 500 Menschen sollen einmal im Gebiet „Riedwiesen“ in Winterbach wohnen. Am östlichen Ortsrand von Winterbach stößt es an die Ostlandstraße. Diese ist als Umgehungsstraße viel befahren, weswegen Lärmschutzmaßnahmen nötig sind. Ein abschirmender Wall oder eine Wand könnte dazu laut einem Gutachten womöglich bis zu fünf Meter hoch sein – enorme Dimensionen, gegen die sich im Bauausschuss des Gemeinderats jedoch Widerstand regt. Eine zusätzliche Lärmminderung könnte eine Reduzierung des

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich