Winterbach

Freibadsaison 2022: Wann die Bäder in Winterbach, Urbach und Remshalden öffnen

Coronafreibadurbach
Wegen Corona im vergangenen Jahr noch im Schichtbetrieb: das Urbacher Freibad. © Gaby Schneider

Schichtbetrieb, eine kürzere Saison und Ticketbuchungen im Voraus – die Freibadsommer 2020 und 2021 fielen deutlich anders aus als gewohnt. Nun steht, so sieht es zumindest aktuell aus, wieder ein ganz gewöhnliches Freibadjahr an. Das Wetter in den vergangenen Tagen verhalf vielen Menschen schon zu Frühlingsgefühlen, wärmere Temperaturen kündigen sich an. Die Gemeinden rund um Schorndorf wollen deshalb Anfang Mai ihre Freibäder öffnen.

„Das Wasser ist zu 95 Prozent drin“, sagt zum Beispiel Ulrich Dengler, bei der Winterbacher Gemeindeverwaltung für das Thema zuständig, am Mittwoch. „Es fehlen Stand heute noch zehn Zentimeter, dann ist das Becken voll.“ Nächste Woche soll es in Betrieb genommen werden, am Sonntag, 1. Mai, dürfen die ersten Badegäste ins Winterbacher Freibad kommen.

Neue Attraktionen im Kleinkindbereich des Winterbacher Freibads

Neues dürfte dabei vor allem Familien auffallen: Das Planschbecken im Kleinkindbereich wurde mit einer neuen Rutsche ausgestattet, außerdem wurden zwei alte Pumpen durch eine neue ersetzt und es gibt nun eine Orka-Figur für die kleinen Kinder. Corona-Einschränkungen wird es nach aktuellem Stand nicht geben. „Wo es etwas enger zugeht, bitten wir die Gäste, Rücksicht zu nehmen und eventuell Maske zu tragen“, sagt Ulrich Dengler. Der Schichtbetrieb aus den vergangenen Jahren ist aber erst einmal Geschichte – und zwar nicht nur in Winterbach.

Auch die anderen Gemeinden rund um Schorndorf, die in den warmen Monaten ein Freibad anbieten, wollen in diesem Jahr wieder regulär aufmachen. „Wir haben während der Pandemie versucht, einheitliche Regelungen zu schaffen, damit wir die Leute nicht verwirren“, sagt so auch Kai-Uwe Schick, bei der Urbacher Verwaltung mit dem Thema Freibad betraut. Die Kommunen hätten sich ausgetauscht, es habe aber niemand Corona-Einschränkungen gefunden, die aktuell im Freibadbereich noch gelten. Momentan sehe es auch nicht so aus, dass die Regeln bald wieder verschärft werden. Nun werde also der Reset-Button auf 2019 gedrückt. In Urbach soll das Freibad am Samstag, 7. Mai, aufmachen.

Online-Zahlung: Probleme bei der Abbuchung der Ticket-Preise

In Urbach gibt es laut Schick kein Onlinebuchungssystem mehr, stattdessen werden an der Freibadkasse wieder Tickets verkauft. „Das Wichtigste ist, dass die Dauerkarten wieder gehen“, findet Kai-Uwe Schick. Die Online-Bezahlung sei für die Gemeinde mit Problemen verbunden gewesen. Sei zum Beispiel ein Konto nicht gedeckt gewesen oder hätte jemand Widerspruch gegen die Lastschrift eingelegt, habe die Gemeinde ihr Geld für Eintrittstickets nicht bekommen und zusätzliche Kosten gehabt. „Das ist sehr ärgerlich gewesen“, so Schick.

Die Hoffnung ist also, dass in diesem Jahr alles glatt läuft. „Wir freuen uns, wenn wir das Freibad so halten können“, sagt Kai-Uwe Schick. Bei den schwierigen Finanzlagen von vielen Kommunen derzeit sei es nicht selbstverständlich, dass die Gemeinde so eine Freiwilligkeitsleistung erbringe. „Dieses Jahr ist es ganz wichtig, dass die Leute einfach zu den Bedingungen wie vor der Pandemie wieder baden können.“

Weiter Online-Tickets?

Solche Bedingungen sollen auch in Remshalden herrschen. Nach Auskunft des Ersten Beigeordneten Markus Motschenbacher wird das Remshaldener Bad am Samstag, 7. Mai, aufmachen, ebenso ohne Schichtbetrieb. Möglicherweise wird es weiterhin eine Option für Online-Tickets geben, daran arbeitet die Verwaltung laut Motschenbacher aber noch. „Sobald wir aufmachen, gehen wir davon aus, dass keine besonderen Regelungen mehr gelten“, sagt er. Die Gemeindeverwaltung rechne mit einer „normalen“ Freibadsaison. „Das wünschen wir uns und das hoffen wir“, so Motschenbacher.

Schichtbetrieb, eine kürzere Saison und Ticketbuchungen im Voraus – die Freibadsommer 2020 und 2021 fielen deutlich anders aus als gewohnt. Nun steht, so sieht es zumindest aktuell aus, wieder ein ganz gewöhnliches Freibadjahr an. Das Wetter in den vergangenen Tagen verhalf vielen Menschen schon zu Frühlingsgefühlen, wärmere Temperaturen kündigen sich an. Die Gemeinden rund um Schorndorf wollen deshalb Anfang Mai ihre Freibäder öffnen.

„Das Wasser ist zu 95 Prozent drin“, sagt zum

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper