Winterbach

Glasfaser statt Richtfunk für schnelles Internet: Zur Versorgung von Engelberg, Manolzweiler und dem Südwesten von Winterbach

Glasfaser-Ärger
Symbolfoto. © Gaby Schneider

Der Telekommunikationsanbieter SDT.net und die Gemeinde Winterbach lassen in einer gemeinsamen Baumaßnahme eine neue, mehr als eineinhalb Kilometer lange Trasse mit Leerrohren und einer Glasfaserleitung zwischen dem Hauptort im Tal und dem Ortsteil Engelberg legen. Dadurch sollen Engelberg und auch Manolzweiler, der zweite Ortsteil auf der Schurwaldhöhe, mit schnellem Internet versorgt werden. Doch auch Haushalte im Tal, im Bereich von Westergasse, Weiherstraße und Bücklensweilerweg werden davon profitieren.

Der Auslöser der Baumaßnahme ist der Umzug der Stadtwerke Schorndorf in ein neues Firmengebäude, der für Anfang 2021 geplant ist. Bisher sind Engelberg und Manolzweiler nämlich über eine Funkverbindung mit Internet versorgt. Die Antenne dazu steht auf dem bisherigen Stadtwerke-Gebäude in Schorndorf. Sie sendet Signale zu einer Antenne auf dem Alten Schulhaus in Manolzweiler, von wo aus dann die Haushalte in den Ortsteilen versorgt werden. Da die alte Antenne bei den Stadtwerken nun bald wegfällt und auch die in Manolzweiler erneuerungsbedürftig wäre, nutzen SDT.net und Gemeinde Winterbach die Gelegenheit, um die Internetversorgung für die Ortsteile auf andere Füße zu stellen und sie über eine Glasfaserleitung anzubinden.

Dazu soll laut Sebastian Schneider, der im Rathaus für den Tiefbau zuständig ist, in den kommenden zwei Wochen die Verlegung der nötigen Leerrohre beginnen. Die Tiefbauarbeiten sollen noch in diesem Jahr abgeschlossen sein. Start der Baumaßnahme ist in Winterbach in der Westergasse. Von dort geht es über die Weiherstraße und den Bücklensweilerweg zum Ortsrand. Im Bereich der genannten Straßen müssen dazu Gräben ausgehoben werden. Nach Information von Sebastian Schneider sind dabei vor allem die Gehwege betroffen. Falls es für die Anwohner zu größeren Behinderungen komme, dann werde sich die ausführende Baufirma vorher direkt mit diesen in Verbindung setzen.

SDT.net und Gemeinde teilen sich die Kosten

Ab dem Ortsrand, auf dem Weg durch die Streuobstwiesen den Berg hoch, könne dann möglicherweise das Spülbohrverfahren zum Einsatz kommen, so Sebastian Schneider. Dafür müssten nur noch in bestimmten Abständen sogenannte Kopflöcher gegraben werden. Verlegt werden zwei parallele Stränge mit Leerrohren, eine für SDT.net, eine für die Gemeinde Winterbach, die sich auch die Kosten von voraussichtlich rund 168 000 Euro brutto für die Tiefbaumaßnahme zur Hälfte teilen.

Zwar ist für die Anbindung der Ortsteile ans Glasfasernetz aktuell eigentlich nur ein Leerrohr-Strang nötig. Aber: „Wir haben die Philosophie, dass wir bei Tiefbaumaßnahmen immer eigene Leerrohre mit reinlegen“, sagt Sebastian Schneider für die Gemeinde. Nur so könne man sicher gewährleisten, dass man in Zukunft eigene Verbindungen kommunaler Gebäude schaffen könne. Solche gibt es zum Beispiel schon zwischen Rathaus und Lehenbachschule und bald auch zwischen Rathaus und Bürgerhaus Kelter. Sind die Leerrohre verlegt, schiebt SDT.net im zweiten Schritt Glasfaserleitungen hindurch.

Durch die neue Leitungstrasse werden auch die Haushalte im Südwesten von Winterbach mit größeren Bandbreiten versorgt, und haben, vereinfacht gesagt, die Möglichkeit schnelleres Internet zu bekommen. Die Häuser, die direkt an der neuen Trasse liegen, können sich sogar eine direkte Glasfaserabzweigung ins Haus legen lassen, um dadurch auf Bandbreiten im Gigabitbereich zugreifen zu können. SDT.net mache derzeit eine Abfrage bei den Anliegern, wer Interesse habe, so Sebastian Schneider.

Der Telekommunikationsanbieter SDT.net und die Gemeinde Winterbach lassen in einer gemeinsamen Baumaßnahme eine neue, mehr als eineinhalb Kilometer lange Trasse mit Leerrohren und einer Glasfaserleitung zwischen dem Hauptort im Tal und dem Ortsteil Engelberg legen. Dadurch sollen Engelberg und auch Manolzweiler, der zweite Ortsteil auf der Schurwaldhöhe, mit schnellem Internet versorgt werden. Doch auch Haushalte im Tal, im Bereich von Westergasse, Weiherstraße und Bücklensweilerweg werden

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper