Winterbach

Jugendhaus seit Monaten zu: Winterbach sucht dringend eine Fachkraft

anstrich Jugendhaus
Jens Schmierer (im gelben T-Shirt), der bis zum Jahreswechsel das Winterbacher Jugendhaus leitete, bei einer Streichaktion an der Fassade des Hauses in der Remsstraße. © Benjamin Büttner

Seit Jens Schmierer als Leiter des Jugendhauses „Millenium“ zum Jahreswechsel 2020/21 aufgehört hat, ist die Einrichtung in Winterbach geschlossen – und fehlt als Baustein in der Jugendarbeit der Gemeinde, wie Schulsozialarbeiter Manuel Schmid in der vergangenen Sitzung des Gemeinderats sagte. Die Gemeinde sucht mit der Paulinenpflege als Dienstleister händeringend nach einem neuen Leiter, bislang gestaltet sich das aber schwierig.

An der Stelle des Jugendhausleiters hängt viel mehr als das Haus in der Remsstraße selbst. Er ist in Winterbach auch in die Mittagspausenbetreuung an der Lehenbachschule eingebunden und macht die sogenannte aufsuchende Jugendarbeit, das heißt, er geht raus, dorthin, wo die jungen Menschen sich im öffentlichen Raum treffen – und wo teilweise Probleme mit Ruhestörung und Sachbeschädigungen entstehen. „Das fehlt definitiv“, sagte Schulsozialarbeiter Manuel Schmid im Gemeinderat. Er selbst hat das Jugendhaus auch selbst oft als Möglichkeit der Kontaktaufnahme mit Jugendlichen genutzt.

"Unheimlich schwierig, geeignete Fachkräfte zu finden"

Auch Bürgermeister Sven Müller hält das Jugendhaus und die nun seit Monaten unbesetzte Stelle seines Leiters für wichtig. Der Weggang des bisherigen Leiters, Jens Schmierer, sei ein ganz normaler beruflicher Wechsel gewesen. Schmierer habe sehr lange Zeit in Winterbach gearbeitet.

Auch der Gemeinderat wolle die Neubesetzung, sagt Müller. Aber: „Es ist gerade unheimlich schwierig, geeignete Fachkräfte zu finden.“ Die Stelle sei schon mehrfach erfolglos ausgeschrieben gewesen. Die Gemeinde kooperiert dabei mit der Paulinenpflege. Wie auch schon die beiden Kräfte in der Schulsozialarbeit, soll der neue Jugendhausleiter bei der Paulinenpflege angestellt sein, nicht direkt bei der Gemeinde. Mit dem Jugendhaus erreiche man Jugendliche, die man sonst nicht erreiche, Bürgermeister Müller. Neben dem Angebot der Vereine, Kirchen und der Schulsozialarbeit dürfe „niemand verloren gehen“.

Seit Jens Schmierer als Leiter des Jugendhauses „Millenium“ zum Jahreswechsel 2020/21 aufgehört hat, ist die Einrichtung in Winterbach geschlossen – und fehlt als Baustein in der Jugendarbeit der Gemeinde, wie Schulsozialarbeiter Manuel Schmid in der vergangenen Sitzung des Gemeinderats sagte. Die Gemeinde sucht mit der Paulinenpflege als Dienstleister händeringend nach einem neuen Leiter, bislang gestaltet sich das aber schwierig.

{element}

An der Stelle des Jugendhausleiters hängt

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper