Winterbach

Neue Chefin fürs „Lädle“ dringend gesucht: Die Schließung einer Winterbacher Institution der Nachbarschaftshilfe droht

Lädle Frese
Marianne Frese im Flur des „Lädle“, der mit als Ausstellungsraum für die angebotenen Kleider dient. © Reinhold Manz

38 Jahre lang hat Marianne Frese im Winterbacher „Lädle“ des Nachbarschaftshilfevereins Kleidung verkauft – und Menschen ihre Zeit geschenkt. Jetzt sagt sie: Es ist genug. Zum Jahresende gibt sie die Leitung des Secondhand-Ladens im Untergeschoss der Lehenbachschule ab. Bisher gibt es keine Nachfolgerin. Jammerschade, wenn es so bliebe: Das „Lädle“ ist eine Institution, die fehlen würde. Nicht nur wegen der Klamotten.

Es sieht auf den ersten Blick nicht gleich so aus, aber das „Lädle“

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich