Winterbach

Verkehrskonzept nur ohne Corona-Effekte: Verkehrszählung fürs Frühjahr 2022 geplant

Winterbach ortsdurchfahrt
Durch die Winterbacher Ortsdurchfahrt rollt wieder mehr Verkehr. © Schneider

Sven Müller ging mit dem Thema 2016 schon in den Bürgermeisterwahlkampf, bis heute hat er sein Wahlversprechen eines Verkehrskonzepts für den Ort nicht umgesetzt. Was nicht daran liegt, dass er oder der Gemeinderat nicht wollen, wie Müller kürzlich noch einmal klarstellte. 2019 fiel im Rat eigentlich der Startschuss für das Konzept mit dem Auftrag an die Verwaltung, geeignete Fachbüros dafür zu suchen. Die konkrete Arbeit hätte dann mit einer Verkehrszählung im Sommer 2020 beginnen sollen, einer Analyse des Ist-Zustandes, auf deren Grundlage dann alles Weitere aufbaut. Doch dann kam Corona und brachte den Verkehr erst einmal gründlich zum Erliegen.

Es habe keinen normalen Verkehrsfluss in Winterbach mehr gegeben, sagte Bürgermeister Sven Müller kürzlich im Gemeinderat, nachdem ein Bürger nach dem Verkehrskonzept gefragt hatte. Man habe beschlossen, dass man die Zählung nur bei einem Verkehrsaufkommen von 10.000 Fahrzeugbewegungen täglich machen werde. Derzeit sei man schon wieder bei 9000 in der Ortsmitte.

Aber es gebe noch ein anderes Problem. Beim Fachbüro, das die Zählung durchführe, hätten sich die Aufträge gestaut. Es müsse andere Projekte zuerst erledigen und priorisieren, bevor Winterbach an die Reihe kommen könne.

Man habe sich nun auf das Frühjahr 2022 für den Start in die Arbeit am Verkehrskonzept verständigt. „Wir gehen davon aus, dass eine gewisse neue Normalität und ein realistisches Mobilitätsverhalten nächstes Jahr möglich sind“, so Müller, „und wir das nächstes Jahr auch mit breiter Bürgerbeteiligung angehen können.“

Sven Müller ging mit dem Thema 2016 schon in den Bürgermeisterwahlkampf, bis heute hat er sein Wahlversprechen eines Verkehrskonzepts für den Ort nicht umgesetzt. Was nicht daran liegt, dass er oder der Gemeinderat nicht wollen, wie Müller kürzlich noch einmal klarstellte. 2019 fiel im Rat eigentlich der Startschuss für das Konzept mit dem Auftrag an die Verwaltung, geeignete Fachbüros dafür zu suchen. Die konkrete Arbeit hätte dann mit einer Verkehrszählung im Sommer 2020 beginnen sollen,

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper