Winterbach

Warum Sofia Kolbe den Gemeinderat in Winterbach verlässt

Sofia Kolbe
Sofia Kolbe war, als sie gewählt wurde, das jüngste Mitglied des Gemeinderats. © Reinhold Manz

2019 wurde sie mit 1080 Stimmen gewählt, nach drei Jahren hat Sofia Kolbe den Gemeinderat jetzt wieder verlassen. Grund ist ihr Wegzug aus Winterbach. Für eine Mitgliedschaft im Gemeinderat muss man Bürgerin oder Bürger der jeweiligen Gemeinde sein. Kolbe gehörte der Fraktion der Grünen an. Fraktionsvorsitzende Heidemarie Vogel-Krüger scherzte zum Abschied, dieser sei leider eine Folge der interkommunalen Zusammenarbeit mit ihrem neuen Wohnort. Sofia Kolbe ist nämlich nach Remshalden umgezogen – der Liebe wegen, wie Heidemarie Vogel-Krüger in ihrer kleinen Abschiedsrede im Gemeinderat offenbarte.

Bei der interkommunalen Zusammenarbeit mit Remshalden habe man eher an den Klimaschutz, das Familienzentrum oder anderes gedacht, so Vogel-Krüger. „Dass du dich so in das Thema reinstürzen würdest, mit allen Konsequenzen, und sogar einen Umzug durchziehst, das war außerhalb unserer Vorstellung.“ Sie habe jetzt also einen „interkommunalen Partner“ aus der Nachbargemeinde. Vielleicht, überlegte Vogel-Krüger, könnte das ja irgendwann auch eine Form der Zusammenarbeit zwischen den Gemeinden sein: „Hier abstimmen, dort wohnen, und umgekehrt.“

Mit 19 Jahren gewählt

Sofia Kolbe war lange Zeit das jüngste Mitglied des Winterbacher Gemeinderats. Als sie gewählt wurde, war sie 19 Jahre alt. Sie erzählte bei ihrem Abschied, wie sie mit ihrem Vater Hermann Kolbe auf die Idee kam, sich um ein Amt zu bewerben. Hermann Kolbe war selbst lange Jahre Gemeinderat. Dass sie dann aber als Neuling gleich gewählt wurde, habe beide „verblüfft“, so Sofia Kolbe. Sie finde es schade, dass es nicht mehr junge Gemeinderätinnen und Gemeinderäte in Winterbach gebe. Sie habe in der Zeit viel gelernt und spannende Einblicke bekommen.

Der jüngste Gemeinderat ist jetzt Emre Süle in der SPD-Fraktion, der kürzlich mit 21 Jahren ins Gremium gekommen ist. Für Sofia Kolbe ist bei den Grünen Kornelia Drofenik nachgerückt.

2019 wurde sie mit 1080 Stimmen gewählt, nach drei Jahren hat Sofia Kolbe den Gemeinderat jetzt wieder verlassen. Grund ist ihr Wegzug aus Winterbach. Für eine Mitgliedschaft im Gemeinderat muss man Bürgerin oder Bürger der jeweiligen Gemeinde sein. Kolbe gehörte der Fraktion der Grünen an. Fraktionsvorsitzende Heidemarie Vogel-Krüger scherzte zum Abschied, dieser sei leider eine Folge der interkommunalen Zusammenarbeit mit ihrem neuen Wohnort. Sofia Kolbe ist nämlich nach Remshalden

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper