Winterbach

Winterbach: Arbeiten, um bereits verdientes Geld wieder zu verlieren

Coronareisebueromoelter
Fast ein wenig trotzig steht Dirk Mölter vor der Wand mit all den Prospekten: Wir schaffen das. Foto: Schneider © Gaby Schneider

Die Corona-Krise trifft viele hart, vor allem Selbstständige. Am schlimmsten betroffen aber ist wahrscheinlich die Reisebranche. Wie verkraftet es ein Mensch, täglich hart zu arbeiten, nur um das bereits verdiente Geld wieder zurückzugeben? Wir haben Dirk Mölter in seinem Reisebüro in Winterbach besucht.

Der 47-Jährige sitzt in seinem Büro vor einer Wand mit Reiseprospekten. Spanien, Mexiko, Dominikanische Republik werden darin angepriesen, aber Mölter macht nichts anderes, als Reisen

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich