Winterbach

Winterbach plant Weihnachtsweg als dezentrale Form des Weihnachtsmarkts

Weihnachten Weihnachtsschmuck Symbolfoto
Symbolfoto. © Joachim Mogck

2021 hatte die Gemeinde ihn wenige Tage vorher abgesagt. Jetzt plant Winterbach am Sonntag, 27. November, einen neuen Anlauf für einen Weihnachtsweg. Mit dem dezentralen Konzept und im Ort verteilten Ständen statt eines Weihnachtsmarkts an einer Stelle sollten größere Menschenansammlungen auf einem Fleck vermieden und so dem Infektionsschutz in der Corona-Pandemie Rechnung getragen werden. 

Trotzdem kam dann im vergangenen Jahr wegen der sich verschärfenden Situation bei den Infektionszahlen und der entsprechend angepassten Regeln für Veranstaltungen kurzfristig die Absage, als auch Städte und Gemeinden in der Umgebung reihenweise ihre Weihnachtsmarktpläne wieder verwarfen. „Dieses Jahr sind wir optimistischer“, sagt Hauptamtsleiter Matthias Kolb. Für Veranstaltungen wie Weihnachtsmärkte gebe es derzeit keinerlei Einschränkungen durch Corona-Verordnungen.

"Konzept ist auf viel Zuspruch gestoßen"

Warum wählt Winterbach trotzdem das dezentrale Konzept mit dem Weihnachtsweg? „Das Konzept, das wir letztes Jahr erarbeitet haben, ist auf viel Zuspruch gestoßen von den Betrieben und Vereinen“, sagt Matthias Kolb. „Wir wollen jetzt ausprobieren, wie das ankommt, und das mal testen.“ Damit sei man auch auf alles vorbereitet, wenn sich die Corona-Pandemie doch wieder schlechter entwickle. „Wir können nicht sagen, wie die Situation Ende November sein wird.“

Die Gemeinde nimmt nun Anmeldungen von Anbietern für den Weihnachtsweg entgegen. Sie schreibt dazu: „Das Konzept vereint die Ideen und Gedanken des vergangenen Jahres, wonach es im Ort verteilt Weihnachtsmarktstände und vorweihnachtliche Stimmung gibt. Die verschiedenen Standplätze sollen ein vielfältiges Angebot darstellen. Daher freuen wir uns über zahlreiche Anmeldungen von Vereinen, Institutionen, Gewerbetreibenden und privaten Personen.“ Das Anmeldeformular war im Mitteilungsblatt abgedruckt, es ist im Rathaus oder online hier auf www.winterbach.de erhältlich. Bei Fragen kann man sich telefonisch unter 0 71 81/70 06 11 06 melden oder per E-Mail an m.zimmer@winterbach.de wenden.

2021 hatte die Gemeinde ihn wenige Tage vorher abgesagt. Jetzt plant Winterbach am Sonntag, 27. November, einen neuen Anlauf für einen Weihnachtsweg. Mit dem dezentralen Konzept und im Ort verteilten Ständen statt eines Weihnachtsmarkts an einer Stelle sollten größere Menschenansammlungen auf einem Fleck vermieden und so dem Infektionsschutz in der Corona-Pandemie Rechnung getragen werden. 

Trotzdem kam dann im vergangenen Jahr wegen der sich verschärfenden Situation bei den

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper