Winterbach

„Wir waren als Gesellschaft zu unvernünftig“: Dirk Mölter vom Winterbacher BdS im Gespräch über den Lockdown und eine schöne Aktion für die Kinder im Ort

Nikolausübergabe
500 Nikoläuse für die Schüler der Lehenbachschule Winterbach haben Dirk Mölter (links) und Bürgermeister Sven Müller (rechts) für den gemeinsamen Arbeitskreis Marketing von BdS und Gemeinde an Rektorin Christine Walter-Krause (Mitte) übergeben. © Bund der Selbstständigen

Eigentlich wollten der Winterbacher Bund der Selbstständigen und die Gemeinde Winterbach am kommenden Samstag mehr als 400 Schoko-Nikoläuse in die vor den Haustüren abgestellten Stiefel von Winterbacher Kindern stecken. Doch die Verschärfung der Corona-Verordnung macht die Aktion des Winterbacher Arbeitskreises Marketing unmöglich. Stattdessen wurden die Fairtrade-Nikoläuse nun in der Lehenbachschule und in den Kindergärten verteilt. Wir haben mit Dirk Mölter vom BdS gesprochen. Der

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich