VfB Stuttgart

Mangala drückt dem Spiel seinen Stempel auf

1/15
Orel Mangala_13
Orel Mangala (ab der 64. Minute für Gonzalo Castro): Sollte dem Offensivspiel noch einmal Struktur verliehen, was dem jungen Belgier allerdings nicht gelang - Note: - © ZVW/Danny Galm
2/15
VfB-Testspiel gegen den FC Winterthur_4
Am Mittwochabend kassierte der VfB eine Niederlage beim Schweizer Zweitligisten FC Winterthur. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie vom Spiel. © ZVW/Danny Galm
3/15
VfB Stuttgart - VfL Bochum 02.09.2019_2
Emiliano Insua: Ein schwacher Auftritt des Argentiniers, der nur 43 Prozent seiner Zweikämpfe gewinnen konnte. Zu allem übel verlor er auch noch das entscheidende Kopfballduell vor dem letztlich spielentscheidenden 0:1 durch Jae-Sung Lee - Note: 5 © ZVW/Danny Galm
4/15
1. FC Heidenheim - VfB Stuttgart, 04.08.2019_3
Marc Oliver Kempf: Der Kapitän musste vor allem in der zweiten Hälfte bei den gefährlichen Kieler Kontern einige Male in höchster Not retten. Zweikampf- und Passquote (46 und 81 Prozent) waren okay. Er hielt den Laden so gut es ging zusammen - Note: 3 © ZVW/Danny Galm
5/15
Bilder Nachmittagseinheit Tag 2 VfB in St. Gallen_4
Holger Badstuber: Der Routinier hatte zunächst keinerlei Probleme mit Regensburgs Torjäger Marco Grüttner und bestach durch sein gutes Stellungsspiel. Zudem erzielte er per Kopf das 2:1 für seine Mannschaft. Gute Zweikampf- (75 Prozent gewonnene Duelle) und Passwerte (Passquote: 87 Proztent). Ein starker Auftritt - Note: 2 © ZVW/Danny Galm
6/15
VfB Stuttgart - VfL Bochum 02.09.2019_5
Pascal Stenzel: Ruft konstant an jedem Wochenende seine Leistung ab, so auch gegen Holstein Kiel. Ordentliche Zweikampfwerte (56 Prozent) und viele Ballaktionen (117 Ballkontakte), nach vorne geht aber mehr - Note: 3 © ZVW/Danny Galm
7/15
Vormittagseinheit VfB-Trainingslager in St. Gallen_08.07.2019_21
Orel Mangala beim VfB-Trainingslager in St. Gallen Anfang Juli. © ZVW/Danny Galm
8/15
Philipp Förster
Philipp Förster: Das erste Pflichtspiel im Trikot mit dem Brustring für den Last-Minute-Neuzugang aus Sandhausen. Förster war viel auf dem Platz unterwegs und bekleidete im Laufe des Spiels nahezu alle Positionen im Mittelfeld. Dabei wusste er seinen wuchtigen Körper im Zweikampf clever einzusetzen – Note: 2,5 © dpa
9/15
VfB Stuttgart - VfL Bochum 02.09.2019_9
Daniel Didavi: Der Spielmacher war erster Pressingspieler und musste viel laufen. Der Routinier dirigierte die Stuttgarter Offensive (85 Prozent Passquote) und lieferte die schöne Vorlage zum wichtigen 1:0 durch Kapitän Kempf (32.) - Note: 2 © ZVW/Danny Galm
10/15
Bilder Nachmittagseinheit VfB in St. Gallen Tag 6_0
Fehlt der Mannschaft im kommenden Heimspiel gegen Wehen Wiesbaden: Mittelfeldspieler Philipp Klement. © ZVW/Danny Galm
11/15
VfB Stuttgart - VfL Bochum 02.09.2019_11
Silas Wamangituka: Dem jungen Franzosen fehlt noch die Durchschlagskraft - und auch das nötige Quäntchen Glück. So traf er zum wiederholten Male nur Aluminium (36.). Mit seinem bulligen Körper gewinnt er viele Zweikämpfe. Er bräuchte vielleicht schlicht und ergreifend mal ein Tor… - Note: 4 © ZVW/Danny Galm
12/15
VfB Stuttgart - VfL Bochum 02.09.2019_10
Nicolas Gonzalez: Feuerte insgesamt fünf Torschüse ab, darunter zwei Kopfbälle im ersten Durchgang (19./24.), und hatte kurz vor dem Pausenpfiff das 1:0 auf dem Fuß, scheiterte aber im Eins-gegen-Eins an Kiel-Keeper Gelios. In den zweiten 45 Minuten dann durchweg bemüht, aber glücklos - Note: 5 © ZVW/Danny Galm
13/15
VfB Stuttgart - VfL Bochum 02.09.2019_4
Atakan Karazor: Der gelernte Sechser spielte erneut ohne Fehl und Tadel. Die Statistiker zählten eine fast perfekte Passquote (99 Prozent) und eine perfekte Zweikampfquote (100 Prozent). Der Stabilisator in der Abwehr – Note: 1 © ZVW/Danny Galm
14/15
VfB Stuttgart - VfL Bochum 02.09.2019_8
Gonzalo Castro: Machte an der Castroper Straße ein gutes Spiel. Große Kopfballchance nach vier Minuten, gute Passquote (88 Prozent) und viel Zug zum Tor (drei Torschüsse). Musste allerdings schon nach 58 Minuten vom Platz. An seiner Leistung bis zu diesem Zeitpunkt kann es nicht gelegen haben - Note: 2 © ZVW/Danny Galm
15/15
VfB Stuttgart - VfL Bochum 02.09.2019_14
Hamadi Al Ghaddioui (ab der 86. Minute für Philipp Förster): Der Deutsch-Marrokaner kam gegen seinen Ex-Klub in den Schlussminuten aufs Feld und machte mit dem Tor zum 3:1 in der Nachspielzeit den Deckel drauf auf den ersten Auswärtssieg der Saison für den VfB – Note: - © ZVW/Danny Galm

Regensburg. Der VfB Stuttgart kann es auch auswärts. Die Schwaben setzten sich am Samstag nach einer weitgehend dominanten Vorstellung mit 3:2 (1:0) beim SSV Jahn Regensburg durch. Nach dem ersten Auswärtssieg in dieser Saison übernahm der VfB vorerst die Tabellenführung in der 2. Liga.

Nicolas Gonzalez (24. Minute) hatte die über weite Strecken klar überlegene Mannschaft von Trainer Tim Walter per Distanzschuss in Führung gebracht. Allerdings verpassten es die Gäste, frühzeitig ihre Führung auszubauen. So erzielte Max Besuschkow (71.) per Foulelfmeter den zwischenzeitlichen Ausgleich für Regensburg, ehe Holger Badstuber (76.) nach feiner Flanke von Daniel Didavi der erneute Führungstreffer gelang. Kurz vor Schluss erhöhte der eingewechselte Hamadi Al Ghaddioui (90.+2) zum 3:1 - anschließend ließ Walters Team in einer turbulenten Schlussphase noch das 2:3 durch Federico Palacios (90.+3) zu.

Wie sich die VfB-Profis gegen den SSV Jahn Regensburg geschlagen haben, erfahren Sie hier in unserer Bildergalerie.


Die Benotung:

1 = überragend | 2 = stark | 3 = solide | 4 = dürftig | 5 = schwach | 6 = außer Form