VfB Stuttgart

Marcin Kaminski zurück auf dem Trainingsplatz

VfB Stuttgart - Hannover 96_26. Juli 2019_0
Abwehrspieler Marcin Kaminski fehlt dem VfB seit rund einem halben Jahr. © ZVW/Danny Galm

Stuttgart.
Rund ein halbes Jahr nach seiner schweren Knieverletzung ist Marcin Kaminski am Montagnachmittag auf den Trainingsplatz zurückgekehrt. Der Innenverteidiger des VfB Stuttgart absolvierte mit Athletiktrainer Martin Franz eine individuelle Trainingseinheit. Das teilte der Verein via Twitter mit. Der polnische Abwehrspieler hatte sich Ende Juli 2019 beim 2:1-Sieg zum Saisonauftakt gegen Hannover 96 einen Kreuzbandriss zugezogen. Trainer Pellegrino Matarazzo rechnet damit, dass Kaminski in vier bis sechs Wochen wieder "spielfit" sein könnte. Gute Nachrichten gab es zum Wochenstart auch von Holger Badstuber, der sich im Wintertrainingslager eine Adduktorenverletzung zugezogen hat. "Bei ihm verläuft der Heilungsprozess besser als geplant", so Matarazzo. "Es wird aber noch zwei, drei Wochen dauern, bis er voll einsteigen kann." Weiter in Geduld üben muss sich derweil Stürmer Sasa Kalajdzic. Nach seinem Kreuzband-, Innenband- und Außenmeniskusriss im letzten Testspiel der Sommervorbereitung (19. Juli 2019) wird der junge Österreicher voraussichtlich erst Ende März wieder voll ins Mannschaftstraining einsteigen können.