VfB Stuttgart

Maxim wechselt nach Mainz

VfB Stuttgart - Karlsruher SC 2:0 (09.04.2017)_0
Der rumänische Nationalspieler erhält in Mainz einen Vierjahresvertrag bis 2021. © Danny Galm

Stuttgart.
Alexandru Maxim verlässt den VfB Stuttgart und wechselt zum Bundesligisten Mainz 05. Das verkündeten die Mainzer via Twitter:Der rumänische Nationalspieler erhält in Mainz einen Vierjahresvertrag bis 2021, wie der Klub am Dienstagnachmittag bestätigte. Die Ablöse soll bei rund drei Millionen Euro liegen. 

"Nach dem Ende der abgelaufenen Saison habe ich sowohl von Rouven Schröder als auch von Sandro Schwarz in Vier-Augen-Gesprächen sehr positive Signale bekommen, die mir sofort ein gutes Gefühl gegeben haben. Für mich persönlich spielt Vertrauen und das Gefühl gebraucht zu werden eine unheimlich große Rolle“, sagte der Mittelfeldspieler bei seiner Vorstellung in Mainz. 

Insgesamt bestritt er in der Bundesliga, in der 2. Bundesliga, im DFB-Pokal und in der UEFA Europa League 131 Pflichtspiele für den VfB und traf dabei 17 Mal. In der abgelaufenen Zweitligasaison kam Alexandru Maxim 25 Mal zum Einsatz und erzielte fünf Tore.

Stimmen zum Transfer:

VfB-Sportvorstand Jan Schindelmeiser: „Es war der ausdrückliche und sehr persönliche Wunsch von Alex, sich zu verändern und einen neuen Abschnitt zu beginnen. Alex hat sich in der vergangenen Saison, die für ihn persönlich alles andere als einfach war, in vorbildlicher Weise in den Dienst der Mannschaft und des Vereins gestellt. So hat er mit dazu beigetragen, dass der VfB wieder in der Bundesliga spielt. Nicht zuletzt deshalb haben wir seinem Wunsch entsprochen und einem Transfer zugestimmt.“

Alexandru Maxim über seine Zeit beim VfB: „Ich hatte eine tolle Zeit mit viereinhalb intensiven Jahren beim VfB. Der Club und die Stadt bedeuten mir viel, sie werden immer einen Platz in meinem Herzen haben. Genauso wie die VfB-Fans, die immer hinter mir standen. Dennoch war für mich jetzt der Zeitpunkt gekommen, eine Entscheidung über meine weitere Karriere zu treffen. Ich habe mich dazu entschlossen, eine neue Herausforderung in einem neuen Verein anzunehmen und bin froh, dass wir gemeinsam mit dem VfB diese Lösung gefunden haben.“

Alexandru Maxim über seinen Wechsel nach Mainz: "Nach dem Ende der abgelaufenen Saison habe ich sowohl von Rouven Schröder als auch von Sandro Schwarz in Vier-Augen-Gesprächen sehr positive Signale bekommen, die mir sofort ein gutes Gefühl gegeben haben. Für mich persönlich spielt Vertrauen und das Gefühl gebraucht zu werden eine unheimlich große Rolle. Eine Voraussetzung, die hier in Mainz absolut gegeben ist. Zudem kommt die Art und Weise, wie der neue Trainer hier Fußball spielen lassen möchte, mir als offensiv ausgerichtetem Spieler sehr entgegen."

Mainz-Sportdirektor Rouven Schröder: "Alexandru Maxim ist noch ein kreativer Zehner klassischer Prägung. Der Ball ist sein Freund, er ist selbstbewusst in Eins-gegen-Eins-Situationen, er kann mit seinen Dribblings Räume öffnen und schießt gefährliche Standards. Darüber hinaus hat er ein gutes Gefühl für die Wege zwischen den Ketten und in den torgefährlichen Räumen. Er wird unseren Kader bereichern, wir freuen uns sehr über seine Entscheidung künftig für Mainz 05 aufzulaufen."