Tipps der Redaktion

Kleine Kresse – viel Geschmack

Kresse
Kresse lässt sich ganz leicht selber ziehen. Schon nach ein paar Tagen kann man ernten. © Cressbar/spp-o

Sehr beliebt ist Kresse. Sie lässt sich auf der Fensterbank das ganze Jahr über aussäen. Kresse zählt zu den nährstoffreichsten Kräutern und bringt jede Menge Power, nicht nur für den Geschmack. Denn schon kleine Mengen täglich tragen wesentlich zur Nährstoff- und Vitalstoffversorgung des Körpers bei. Die Kresse enthält neben Vitamin A und C auch Eisen und Calcium.

Und da sie recht anspruchslos ist, genügt ein Pflanzgefäß mit Blumenerde, Küchenpapier oder Watte. Schon nach wenigen Tagen sind die Keimlinge groß genug. Und wenn sich die ersten Blättchen gebildet haben, kann geerntet werden. Für die Bewässerung verwendet man am besten eine Sprühflasche oder Blumenbrause, um Staunässe zu vermeiden.

Rezepte gibt es im Internet beispielsweise unter www.cressbar.com.