Tipps der Redaktion

Malerei von Valentin Vitanov

Valentin Vitanov
Nach einer Zeit der abstrakten Malerei arbeitet der Maler wieder gegenständlich. © Valentin Vitanov

Schorndorf. Eine Auswahl der Arbeiten von Valentin Vitanov, die auch in internationalen Museen und Sammlungen zu finden sind, ist bis 10. Juli in der kleinen Schorndorfer Laden-Galerie „Feuer & Flamme“ zu sehen.

Menschen und zwischenmenschliche Beziehungen sind Schwerpunkte im aktuellen Werk von Valentin Vitanov. In seinen Bildern stecken viele Geschichten, die von Verletzungen, Träumen oder auch von namenlosen Orten erzählen.

Valentin Vitanov, 1949 in Bulgarien geboren, absolvierte eine klassische Ausbildung für Malerei, Grafik und Wandmalerei unter dem Diktat des „Sozialistischen Realismus“. Seit 1976 arbeitet er als freischaffender Künstler.

1990 zog er nach Deutschland und begann, abstrakt zu malen, was in Bulgarien verboten war. Nach zehn sehr produktiven Jahren verspürte er ein inneres Bedürfnis, wieder realistisch-figurativ zu arbeiten. Neue Themen verbinden sich seitdem mit seiner handwerklichen Perfektion.

Geöffnet ist Feuer & Flamme, Gottlieb-Daimler-Straße 30, von Dienstag bis Freitag 14 bis 18 Uhr und nach Vereinbarung.