Meinung

Kommentar: Bei Wirecard geht’s um die Wurst

AdobeStock_233339310 Beagle isst wurst vom Küchentisch
Symbolbild. © Adobestock/Igor Normann

Alle reden über Verschwörungstheorien. Doch die sind plump und ihre Propagandisten tumb. Manipulatoren mit Stil arbeiten nicht mit Axt und Hammer, sondern mit Skalpell und Stilett. Sie deuten Geschichte einfach um.

Das geschieht gerade mit dem Wirecard-Skandal. Vor unseren Augen, Schlagzeile für Schlagzeile, Bericht für Bericht soll der Betrug der Finanzbranche in einen Politikskandal verwandelt werden. Gerade so, als würde der Metzgersjunge dafür verantwortlich gemacht, dass der Hund

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich