Meinung

Wegen Corona gibt es eine Infektionsstation im Rems-Murr-Kreis  - und als Nebeneffekt werden Krankenhauskeime bekämpft

hygienerundgang
Eine sorgfältige Hygiene gehört zum A & O in den Krankenhäusern. Nicht erst seit Corona. Archivfoto: © Benjamin Buettner

Corona macht's möglich. Das Winnender Klinikum erhält endlich eine Infektionsstation. Möglicherweise infektiöse Patienten können ab Herbst in diesem Erweiterungsbau isoliert behandelt werden.

Die Isolierstation beseitigt ein Versäumnis. Es besteht schon seit 2014, als das neue Klinikum in Betrieb ging. Damals wusste niemand von Corona. Wohl aber war die Gefahr bekannt, die von MRSA, also von multiresistenten Keimen, ausgeht.  Seit Jahren breiten sich diese tödlichen Keime in unseren

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar