VfB Stuttgart

Mit Fabian Bredlow im Tor: So will der VfB Stuttgart gegen Gladbach ins Viertelfinale des DFB-Pokal einziehen

Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Matarazzo
VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo freut sich auf das Pokal-Achtelfinale gegen Borussia Mönchengladbach - und will eine Runde weiterkommen. © ZVW/Simeon Kramer

Achtelfinale, Flutlichtspiel, Übertragung im Free-TV - für den VfB Stuttgart steht ein Bonusspiel der Extraklasse an: Am Mittwochabend (ab 20.45 Uhr im ZVW-Liveticker) empfangen die Schwaben Borussia Mönchengladbach zum K.o.-Spiel im DFB-Pokal. VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo freut sich auf das Spiel. Mit wenigen Schritten könne man in diesem Wettbewerb in einen "extrem spannenden Bereich kommen", die Spieler hätten "Bock" auf das Spiel, das habe man im Training gemerkt.

Das zeigt sich auch in der Aufstellung des Italo-Amerikaners: Im Gegensatz zum 2:0-Heimsieg gegen Mainz rotiert der Coach nur auf zwei Positionen. Statt Gregor Kobel und dem verletzten Gonzalo Castro rücken Fabian Bredlow und Daniel Didavi in die Startelf gegen die Fohlen. Von großer Rotation und Schonung der Stammkräfte also keine Spur.

So startet der VfB: Bredlow - Mavropanos, Anton, Kempf - Sosa, Endo, Mangala, Didavi, Wamangituka - Gonzalez - Kalajdzic

Zunächst auf der Bank: Kobel, Didavi, Förster, Klement, Thommy, Karazor, Coulibaly, Massimo, Klimowicz

Wir brauchen Ihre Zustimmung
Dieser Inhalt wird von Twitter bereit gestellt. Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt.
Mehr erfahren

 


So startet Borussia Mönchengladbach:
 

Wir brauchen Ihre Zustimmung
Dieser Inhalt wird von Twitter bereit gestellt. Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt.
Mehr erfahren