VfB Stuttgart

Nach Badstubers Platzverweis kippt das Spiel

1/15
Platzverweis gegen Holger Badstuber im Spiel gegen Holstein Kiel_0
Nach seiner zweiten Gelben Karte musste Innenverteidiger Holger Badtsuber vorzeitig zum Duschen. © ZVW/Danny Galm
2/15
1. FC Heidenheim - VfB Stuttgart, 04.08.19_1
Gregor Kobel: Der Schweizer musste in den ersten 45 Minuten nicht eingreifen, stand im zweiten Durchgang dann aber ein ums andere Mal im Fokus: Chancenlos beim Kopfball-Gegentreffer durch Lee (56.), starke Parade gegen den eingewechselten Atanga (70.) - Note: 3 © ZVW/Danny Galm
3/15
VfB Stuttgart - VfL Bochum 02.09.2019_2
Emiliano Insua: Ein schwacher Auftritt des Argentiniers, der nur 43 Prozent seiner Zweikämpfe gewinnen konnte. Zu allem übel verlor er auch noch das entscheidende Kopfballduell vor dem letztlich spielentscheidenden 0:1 durch Jae-Sung Lee - Note: 5 © ZVW/Danny Galm
4/15
1. FC Heidenheim - VfB Stuttgart, 04.08.2019_3
Marc Oliver Kempf: Der Kapitän musste vor allem in der zweiten Hälfte bei den gefährlichen Kieler Kontern einige Male in höchster Not retten. Zweikampf- und Passquote (46 und 81 Prozent) waren okay. Er hielt den Laden so gut es ging zusammen - Note: 3 © ZVW/Danny Galm
5/15
1. FC Heidenheim - VfB Stuttgart, 04.08.19_4
Holger Badstuber: Kehrte nach überstandenen Magen-Darm-Problemen wieder zurück in die Anfangself, lieferte für seine Verhältnisse schwache Partei ab (33 Prozent Zweikampfquote) und flog nach 53 Minuten mit Gelb-Rot vom Platz. Eine harte, aber vertretbare Entscheidung. Danach kippte das Spiel in Richtung der Kieler - Note: 5 © ZVW/Danny Galm
6/15
VfB Stuttgart - VfL Bochum 02.09.2019_5
Pascal Stenzel: Ruft konstant an jedem Wochenende seine Leistung ab, so auch gegen Holstein Kiel. Ordentliche Zweikampfwerte (56 Prozent) und viele Ballaktionen (117 Ballkontakte), nach vorne geht aber mehr - Note: 3 © ZVW/Danny Galm
7/15
VfB Stuttgart - VfL Bochum 02.09.2019_8
Gonzalo Castro: Machte an der Castroper Straße ein gutes Spiel. Große Kopfballchance nach vier Minuten, gute Passquote (88 Prozent) und viel Zug zum Tor (drei Torschüsse). Musste allerdings schon nach 58 Minuten vom Platz. An seiner Leistung bis zu diesem Zeitpunkt kann es nicht gelegen haben - Note: 2 © ZVW/Danny Galm
8/15
VfB Stuttgart - Hannover 96_26. Juli 2019_7
Santiago Ascacibar: Solide auf der zentralen Position vor der Abwehr, aufmerksame Zweikampfführung, viele Ballgewinne, Spielöffnung nach wie vor ausbaufähig - Note: 3,5 © ZVW/Danny Galm
9/15
Roberto Massimo_0
Muss pausieren: Roberto Massimo. © Joachim Mogck
10/15
VfB Stuttgart - Wehen Wiesbaden, 04.10.2019_9
Philipp Förster: War enorm viel unterwegs (12,5 Kilometer) und hatte in der ersten Halbzeit einen guten Abschluss (11.). Unter dem Strich kam aber vor allem für den Spielaufbau zu wenig. Zudem mit schwacher Zweikampfquote (25 Prozent) - Note: 4 © ZVW/Felix Arnold
11/15
VfB Stuttgart - VfL Bochum 02.09.2019_10
Nicolas Gonzalez: Feuerte insgesamt fünf Torschüse ab, darunter zwei Kopfbälle im ersten Durchgang (19./24.), und hatte kurz vor dem Pausenpfiff das 1:0 auf dem Fuß, scheiterte aber im Eins-gegen-Eins an Kiel-Keeper Gelios. In den zweiten 45 Minuten dann durchweg bemüht, aber glücklos - Note: 5 © ZVW/Danny Galm
12/15
VfB Stuttgart - VfL Bochum 02.09.2019_11
Silas Wamangituka: Dem jungen Franzosen fehlt noch die Durchschlagskraft - und auch das nötige Quäntchen Glück. So traf er zum wiederholten Male nur Aluminium (36.). Mit seinem bulligen Körper gewinnt er viele Zweikämpfe. Er bräuchte vielleicht schlicht und ergreifend mal ein Tor… - Note: 4 © ZVW/Danny Galm
13/15
VfB Stuttgart - Hannover 96_26. Juli 2019_12
Mario Gomez (ab der 56. Minute für Roberto Massimo): Kam nach dem Platzverweis von Holger Badstuber ins Spiel und feuerte drei Torschüsse ab. Auf sein zweites Saisontor wartet er aber seit dem 1. Spieltag - Note: 5 © ZVW/Danny Galm
14/15
Orel Mangala_13
Orel Mangala (ab der 64. Minute für Gonzalo Castro): Sollte dem Offensivspiel noch einmal Struktur verliehen, was dem jungen Belgier allerdings nicht gelang - Note: - © ZVW/Danny Galm
15/15
Bilder Nachmittagseinheit Tag 2 VfB in St. Gallen_14
Tanguy Coulibaly (ab der 79. Minute für Silas Wamangituka): Hatte bei seinem Debüt für die Profis in der Schlussphase noch die beste VfB-Chance (86.) - Note: - © ZVW/Danny Galm

Stuttgart.
Der VfB Stuttgart hat vor dem Spitzenspiel beim Hamburger SV erneut gepatzt und gegen Holstein Kiel zu Hause 0:1 (0:0) verloren. Wie beim 1:2 gegen Schlusslicht Wehen Wiesbaden vor der Länderspielpause vergab der Topfavorit der 2. Fußball-Bundesliga am Sonntag erneut zahlreiche Chancen und wusste mit dem vielen Ballbesitz zu oft nichts anzufangen. Nach einer Gelb-Roten Karte für Ex-Nationalspieler Holger Badstuber in der 53. Spielminute waren die Schwaben zudem in Unterzahl und gerieten nur Sekunden später in Rückstand. Jae Sung Lee erzielte mit einem Kopfball das Kieler Siegtor (55.). Der VfB kann so an diesem Montag noch auf Rang drei zurückfallen. Kiel kletterte dank des dritten Saisonsiegs auf Platz 14.

Wie sich die VfB-Profis gegen Holstein Kiel geschlagen haben, erfahren Sie hier in unserer Bildergalerie.


Die Benotung: 1 = überragend | 2 = stark | 3 = solide | 4 = dürftig | 5 = schwach | 6 = außer Form