VfB Stuttgart

Nach Saisonabbruch im Amateurfußball: U21 des VfB Stuttgart steigt in die Regionalliga auf

Nachwuchsleistungszentrum VfB Stuttgart, NLZ
Symbolbild. © Danny Galm

Die zweite Mannschaft macht es der ersten vor: Da die Saison im Amateurfußball abgebrochen wird, steht die U21 des VfB Stuttgart als Aufsteiger in die Regionalliga Südwest fest. „Für die Entwicklung unserer Talente in der höchsten Ausbildungsmannschaft ist die Zugehörigkeit zur Regionalliga sehr wichtig“, sagt Thomas Krücken, der Direktor Sport Nachwuchsleistungszentrum. Das Team von Cheftrainer Frank Fahrenhorst und Co-Trainer Heiko Gerber startet bereits am Montag (22.06.) mit den Vorbereitung auf die neue Spielzeit, die voraussichtlich am 1. September beginnt. „Wir standen nach 21 Spielen an der Tabellenspitze, traten in den meisten Spielen dominant auf, sodass die sofortige Rückkehr in die Regionalliga verdient ist“, findet Michael Gentner, der die Mannschaft nach der Winterpause interimsweise betreut hatte und in drei Spielen sieben Punkte holte, ehe der Spielbetrieb abgebrochen wurde.