VfB Stuttgart

Nasenbeinbruch bei Simon Terodde

Trainingslager VfB: Lauftraining Montagvormittag_13
Nach zwei intensiven Trainingstagen, inklusive 90-minütigem Test gegen den MSV Duisburg, lockerte VfB-Coach Hannes Wolf am Montagvormittag ein wenig die Zügel. © Danny Galm

Stuttgart.
Stuttgarts Torjäger Simon Terodde hat sich im Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern (2:0) das Nasenbein gebrochen. Das bestätigte eine eingehende ärtztliche Untersuchung am Montag.

Operation am Mittwoch 

Terodde war bei einem Kopfballduell in der 18. Minute mit Kaiserslauterns Innenverteidiger Ewerton zusammengeprallt. Eine ärztliche Untersuchung bestätigte am Montag die erste Diagnose vom Spieltag. Bereits am Mittwoch wird der Torjäger operiert. Wenn alles optimal läuft, soll er am Freitag mit einer Schutzmaske wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Ein Einsatz im Spitzenspiel gegen Eintracht Braunschweig (06. März/ZVW-Liveticker) ist aber wohl nicht in Gefahr. "Einem Einsatz gegen Braunschweig steht wohl nichts im Weg. Wir haben jetzt eine gute Ausgangsposition, wollen uns aber weiter verbessern“, so der ramponierte VfB-Torjäger direkt nach der Partie gegen die Pfälzer. Es bleibt zu hoffen, dass sein Tor-Riecher nicht beschädigt wurde. Immerhin führt Terodde nun mit 15 Saisontoren die Torschützenliste der 2. Liga an.

 

5. Sieg in Folge👍⚽️ vielen Dank an die 52.000 ⚪️🔴#team #vfb #kopfisthärteralseckfahne #dankeangerd #zusammen

A post shared by Simon Terodde (@simonterodde9) on

 

Nasenbeinbruch

  • Unter einem Nasenbeinbruch versteht man einen Bruch der knöchernen Strukturen der Nase. Ursache ist häufig eine direkte Gewalteinwirkung auf die Nase. Typische Nasenbruch-Symptome sind Nasenbluten, gerötete Augen und ein verformtes Nasengerüst.
  • Bei nicht verschobenen Brüchen wachsen die Nasenbeine ohne Behandlung wieder zusammen. Verschobene Knochenfragmente müssen operiert werden, um eine bleibende Behinderung der Nasenatmung zu vermeiden.
  • Die Operation muss spätestens acht bis zehn Tage nach dem Bruch erfolgen, weil sonst die Nase (in der verschobenen Position) schon wieder fest ist. Ausgedehnte Trümmerbrüche müssen unter Umständen durch Freilegung von außen versorgt werden. Nach der Operation wird die Nase mit einer Schiene oder einem Gipsverband fixiert.