Ostalbkreis

Ostalbkreis: Drei Männer nach Sprengung eines Geldautomaten in U-Haft

Geldautomat
Der Schriftzug "Geldautomat" auf einem Geldautomaten. © Paul Zinken

Lorch (dpa/lsw) - Nach der Sprengung eines Geldautomaten mit einem sechsstelligen Schaden sitzen drei Verdächtige in Untersuchungshaft. Sie stehen nach Angaben des Landeskriminalamts vom Freitag unter Verdacht, den Automaten in Lorch (Ostalbkreis) Mitte Oktober mit Gas gefüllt und gesprengt zu haben. Sie sollen damals ohne Beute auf einem Motorroller geflohen sein. Die Ermittler nahmen die drei Männer im Alter zwischen 18 und 21 Jahren aus dem Raum Göppingen rund einen Monat nach der Tat fest.