Verkehrssicherheit

Cabrio-Fahrer saust mit ungesichertem Bett auf Auto herum

Cabrio mit ungesicherter Ladung
Mit einem ungesicherten Bettgestell und zwei Matratzen auf dem offen gefahrenen Cariolet hat die Polizei in Nettetal einen Fahrer gestoppt. Foto: Kreispolizei Viersen © Kreispolizei Viersen

Nettetal (dpa) - Mit einem ungesicherten Bettgestell und zwei Matratzen auf dem Auto hat die Polizei in Nettetal in Nordrhein-Westfalen einen Cabrio-Fahrer gestoppt.

Der Mann habe seine Ladung während der Fahrt allein mit einer Hand festgehalten, sowie mit Kopf gestützt, teilte die Polizei am Freitag mit. Diesen habe der 48-Jährige aufgrund des Drucks weit nach vorne neigen müssen. Zudem sei der Mann mit etwa 70 Stundenkilometern unterwegs gewesen.

Die Polizei untersagte dem Mann und seiner Begleiterin die Weiterfahrt. Ihn erwarte Post, die hoffentlich dazu führen dürfte, «in Zukunft eine verkehrssichere Art der Entsorgung ausgedienter Möbelstücke zu finden», hieß es.

© dpa-infocom, dpa:210709-99-324004/2