Panorama

Hafermilch ist immer beliebter – doch welche ist die beste?

Imago 0162398071
Im Supermarkt gibt es mittlerweile verschiedene Milch-Alternativen (Symbolfoto). © Imago/photothek

Der Markt für Milch-Alternativen boomt. Immer mehr Menschen kaufen pflanzliche Milch als Ersatz für Kuhmilch. Besonders beliebt ist Hafermilch. Wir erklären Dir, welche die beste Hafermilch ist und wie gesund sie ist.

In diesem Artikel erfährst Du: Hafermilch im Kaffee, zum Backen oder auch zum Kochen: Wie Kuhmilch kannst du Hafermilch vielfältig in der Küche einsetzen. Die „Stiftung Warentest“ hat die Milch-Alternative von verschiedenen Marken genau untersucht.

Das ist die beliebteste Hafermilch in Deutschland

Alpro ist in Deutschland die beliebteste Hafermilch, wie eine Umfrage von Statista Global Consumer Surver Brand Profilers ergeben hat. 47 Prozent der Befragten mögen die Marke und 44 Prozent haben Alpro-Produkte in den vergangenen zwölf Monaten konsumiert. Auf Platz zwei schafft es Oatly, die Marke wurde 1994 von dem Wissenschaftler Rickard Öste gegründet. Schon in den 80ern forschte er an der Herstellung von Hafermilch. Platz drei wird von der Bio-Marke Alnatura belegt.

Diese Hafermilch schneidet am besten bei „Stiftung Warentest“ ab

Bereits 2020 testete „Stiftung Warentest“ verschiedene Hafermilch-Sorten. Alle Marken schnitten mindestens mit einem „befriedigenden Urteil“ ab. Am besten bewertet wurde die Hafer Barista Edition von Oatly. Die Tester betonen die kräftige Hafernote und erklären, dass sich die Barista Edition prima zum Aufschäumen eignet. Die Oat-Hafer-Calcium-Variante von Provamel landet auf Platz zwei. Der Favorit der Statista-Umfrage, Alpro (Hafer Original mild-getreidiger Geschmack), schafft es nur auf Platz drei. Wobei die Tester erklären, dass die Alpro-Milch nicht nur mit Kalzium angereichert ist, sondern auch mit den Vitaminen B12, B2 und D. Die Hafermilch von Alnatura (Hafer Drink Calcium) landet auf Platz sechs.

Ist Hafermilch gesund und ökologisch?

„Stiftung Warentest“ erklärt auch, wie gesund Hafermilch ist. Im Vergleich zu Kuhmilch enthält Hafermilch weniger Eiweiß. Kalzium und Vitamine in nennenswerter Menge müssen zugesetzt werden. Doch Hafermilch hat auch Vorteile gegenüber Kuhmilch: Die Haferalternative enthält mehr ungesättigte Fettsäuren. Außerdem liefert Hafermilch Ballaststoffe.

Besonders gut schneidet Hafermilch ökologisch ab, denn Hafermilch belastet die Umwelt deutlich weniger als Kuhmilch. In den Graphiken siehst Du Hafermilch und Kuhmilch im Vergleich. „Stiftung Warentest“ hat sich die Treibhausgasemissionen, den Wasserverbrauch und die Gewässerbelastung angeschaut.

Wenn Du also die Umwelt schonen möchtest, solltest du besser zur Hafermilch greifen.

Der Markt für Milch-Alternativen boomt. Immer mehr Menschen kaufen pflanzliche Milch als Ersatz für Kuhmilch. Besonders beliebt ist Hafermilch. Wir erklären Dir, welche die beste Hafermilch ist und wie gesund sie ist.

In diesem Artikel erfährst Du: Hafermilch im Kaffee, zum Backen oder auch zum Kochen: Wie Kuhmilch kannst du Hafermilch vielfältig in der Küche einsetzen. Die „Stiftung Warentest“ hat die Milch-Alternative von verschiedenen Marken genau untersucht.

Das ist die

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper