Tierpark Hagenbeck

Leckere Nikolaus-Geschenke für Tigerkinder

1/3
Nikolaus-Geschenke für Tigerkinder
Die Tigerkinder Rida und Daria fallen über ihre verfrühten Nikolaus-Geschenke her. © Georg Wendt
2/3
Nikolaus-Geschenke für Tigerkinder
Tigermama Maruschka macht sich an einem mit Rinderfleisch gefüllten Jutesack zu schaffen. © Georg Wendt
3/3
Nikolaus-Geschenke für Tigerkinder
Auch Tigerpapa Yasha freut sich über einen mit Rinderfleisch gefüllten Jutesack. © Georg Wendt

Hamburg (dpa) - Mit weihnachtlichen Leckereien und Duftspuren sowie prall gefüllten Jutesäcken mit Futter sind die beiden Tigerkinder Rida und Daria im Tierpark Hagenbeck überrascht worden. Die zwei Tigerjungtiere haben die Geschenke am Montagmorgen zu ihrem ersten Nikolausfest von den Tierpflegern bekommen. Die etwa sieben Monate alten Tiere haben sich fix die Leckereien geschnappt und damit in eine Ecke des Geheges zurückgezogen. Auch die Eltern der Tigerinnen machten sich gierig über das weihnachtliche Futter her.

Die Tigermädchen waren im Mai diesen Jahres im Tierpark geboren worden. Die Patenschaft für den Nachwuchs hatte Fußball-Nationalspielerin Alexandra Popp übernommen. Die DFB-Kapitänin ist ausgebildete Zootierpflegerin.

Im Tierpark Hagenbeck leben derzeit vier Sibirische Tiger - also die beiden Tigerinnen sowie ihre Eltern Maruschka und Yasha. Die Tierart ist den Angaben zufolge die größte der noch nicht ausgestorbenen Tigerarten. Von einst neun sollen nur noch sechs existieren. Mit dem Europäischen Erhaltungszuchtprogramm (EEP), an dem auch der Tierpark Hagenbeck beteiligt ist, soll die genetische Vielfalt bedrohter Arten gesichert werden. Zuletzt waren die im Tierpark geborenen Tiger deshalb auch in Zoos anderer Länder gegeben worden.