England

Polizei erhält Hinweise zu Tötung von Neunjähriger

Neunjährige in Liverpool erschossen
Mitglieder der Spurensicherung in der Nähe eines Tatorts, wo ein neunjähriges Mädchen erschossen wurde. © Peter Byrne

Liverpool (dpa) - Nach der Tötung eines neunjährigen Mädchens in Liverpool hat die Polizei Hinweise auf den Täter erhalten. Zwei verschiedene Quellen hätten den Behörden einen Namen genannt, berichtete die BBC am Mittwoch.

Die Liverpooler Polizeiaufseherin Emily Spurrell begrüßte die Entwicklung. «Ich bin wirklich erfreut zu hören, dass Informationen rauskommen», sagte Spurrell. Zuvor hatte die Polizei in einem seltenen Schritt an Kriminelle appelliert, Informationen zu dem Fall mitzuteilen, der landesweit für Entsetzen gesorgt hat. Die Behörden beklagen eine Mauer des Schweigens gegenüber den Sicherheitskräften in der nordenglischen Großstadt.

Die neunjährige Olivia war am Montagabend erschossen worden, nachdem ein 35-jähriger Mann auf der Flucht vor einem Schützen in das Haus des Mädchens gestürmt war. Der Verfolger feuerte durch die halb geöffnete Tür. Dabei tötete er das Kind und verletzte dessen 46 Jahre alte Mutter am Handgelenk. Der Verfolgte wurde schwer verletzt, er liegt in einem Krankenhaus. Er soll wegen der Bluttat als Zeuge befragt werden. Wegen Verstoßes gegen Bewährungsauflagen nahm ihn die Polizei fest. Warum und wie lange er in Haft war, teilte die Behörde nicht mit. Beide Männer hätten keine Verbindung zu der Familie, betonte die Polizei. Demnach handelt es sich vermutlich um einen Bandenkrieg in der Liverpooler Unterwelt.