Unglück

Vermisster deutscher Surfer am Gardasee tot gefunden

Gardasee
Der Gardasee in Italien ist ein beliebter Urlaubsort. © Cindy Riechau

Tignale (dpa) - Ein am Gardasee vermisster deutscher Windsurfer ist tot gefunden worden. Wie die Küstenwache von Salò am Montagnachmittag bestätigte, wurde die Leiche des 54 Jahre alten Mannes am Ufer des norditalienischen Sees entdeckt.

Der Hobbysportler wurde seit Samstag vermisst, nachdem er vermutlich vom aufkommenden Wind in die Mitte des Sees getrieben worden war. Helfer der Polizei, der Küstenwache und der Feuerwehr mit Booten, Drohnen und Hubschraubern waren bei der Suchaktion im Einsatz. Sie fanden am frühen Sonntagmorgen zunächst nur das Surfbrett des Mannes. Woher in Deutschland das Unfallopfer kam, sagte ein Sprecher der Küstenwache auf Anfrage zunächst nicht.