Kriminalität

Vier Verdächtige nach Tötung von Neunjähriger wieder frei

Nach Tötung von Mädchen in Liverpool
Blumen liegen in der Nähe des Tatorts nach der Tötung einer Neunjährigen in Liverpool. © Peter Byrne

Liverpool (dpa) - Nach der Tötung eines neunjährigen Mädchens in Liverpool sind alle vier festgenommenen Verdächtigen wieder auf freiem Fuß. Die Männer seien gegen Auflagen aus dem Gewahrsam entlassen worden, teilte die Polizei in der nordenglischen Stadt am Mittwoch mit. Genauere Angaben machte sie nicht. Die Ermittlungen liefen auf Hochtouren weiter, hieß es lediglich.

Der Fall hatte landesweit für Entsetzen gesorgt. Die Neunjährige war am Abend des 22. August erschossen worden, als ein Mann auf der Flucht vor einem Schützen in ihr Haus stürmte. Der Verfolger feuerte durch die halb geöffnete Tür, verletzte die Mutter des Mädchens am Handgelenk und traf das Kind tödlich. Die Familie hat keine Verbindung zu den beiden Männern, die wahrscheinlich in einen brutalen Bandenkrieg um Drogen verstrickt sind.

Die Polizei nahm einen 34-Jährigen wegen Mordverdachts sowie drei Männer im Alter von 29, 34 und 41 Jahren wegen des Verdachts der Beihilfe fest. Zuvor hatten die Behörden in einem ungewöhnlichen Schritt auch die Unterwelt um Hilfe gebeten. Nun geht die Suche nach den mutmaßlichen Tätern von vorne los.