Wetterdienst

Wetter bleibt für Jahreszeit ungewöhnlich mild

Föhnwetter in Bayern
Spaziergänger und Freizeitsportler genießen bei Föhnwetter auf dem Luitpoldhügel im Stadtteil Schwabing den Ausblick auf die Kulisse der bayerischen Landeshauptstadt. © Peter Kneffel

Offenbach (dpa) - Nach einem ungewöhnlich warmen Jahreswechsel bleibt das Wetter nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes in den kommenden Tagen trotz einiger Tiefausläufer mild. So sind die am Dienstag erwarteten Temperaturen von 6 bis 12 Grad zwar ein Rückgang der zuletzt gemessenen Werte, für Januar aber dennoch zu mild, hieß es. Dabei bleibt es weitgehend trocken, auch sonnige Abschnitte sind nach Angaben der Meteorologen möglich.

Am Mittwoch bringt ein Tief bei weiterhin milden Temperaturen Regen, auch der Wind frischt vermehrt auf. Auch in tiefen Lagen muss dann mit starken bis stürmischen Böen gerechnet werden. Für Donnerstag erwarten die Meteorologen wechselhaftes Wetter mit Regenschauern und kurzen Auflockerungen. Die Temperaturen bleiben mit Höchstwerten zwischen 7 und 13 Grad dabei wenig winterlich.