VfB Stuttgart

Parkplatz-Probleme und drohendes Bahnchaos

Mercedes-Benz Arena_0
Symbolbild. © Danny Galm

Stuttgart/Waiblingen. Fußballfans sollten an diesem Samstag, 1. September, wohl lieber mit dem Fahrrad zum Spiel des VfB Stuttgart gegen Bayern München in der Mercedes-Benz-Arena fahren (Beginn 18.30 Uhr/ZVW-Liveticker). Es wird ziemlich sicher zu größeren Verkehrsbehinderungen kommen.

Der VVS setzt zwar zusätzliche S-Bahnen ein, zum Beispiel auf der S1 ab Esslingen um 16.40 und 17.10 Uhr über Neckarpark bis Schwabstraße. Oder auf der Stadtbahnlinie U11 ab Hauptbahnhof (Arnulf-Klett-Platz) zwischen 16.05 und 18.28 Uhr alle acht beziehungsweise sieben Minuten über Berliner Platz, Charlottenplatz bis Neckar-Park (Stadion). Und für die Rückfahrt fahren die Züge der S3, Backnang ab 20.11, 20.41, 21.11 Uhr, über Vaihingen hinaus bis Flughafen/Messe.

Verzögerungen und Fahrplanänderungen

Allerdings scheint es darauf hinauszulaufen, dass die seit Donnerstagabend andauernden Verzögerungen und Fahrplanänderungen aufgrund einer hitzebedingten Verschiebung des Gleisbettes zwischen Waiblingen und Winnenden auch noch übers Wochenende anhalten und dort Züge nur mit 50 km/h in Richtungen Winnenden/Backnang fahren können.

Laut einem VVS-Sprecher dieser Zeitung gegenüber, wird die Schotterbett-Stopfmaschine erst in der Nacht auf Mittwoch ihre Arbeit verrichten können. Man kann also getrost zur nachmittäglichen Stoßzeit an diesem Samstag auf der S3-Linie mit überfüllten und verspäteten Zügen rechnen. Am Freitagnachmittag fuhr die S3 übrigens nur noch alle halbe Stunde und der Viertelstundentakt war außer Kraft gesetzt.

Stadtverwaltung rechnet mit Verkerhsbehinderungen

Autofahrer aufgepasst: Durch den bereits laufenden Aufbau des Landwirtschaftlichen Hauptfests auf dem Cannstatter Wasen stehen am Samstag weniger Parkplätze für die Besucher des Bundesligaspiels zur Verfügung.

Die Verkehrsbeziehungen auf der Gaisburger Brücke sind zudem auf Grund von Restarbeiten der seit Mai laufenden Sanierungsarbeiten im Gehwegbereich noch eingeschränkt. Für die Fahrt aus dem Stuttgarter Osten Richtung Mercedesstraße steht nur ein Fahrstreifen zur Verfügung, teilt die Stuttgarter Stadtverwaltung mit und rechnet mit Verkerhsbehinderungen.