VfB Stuttgart

Pyrotechnik im Gästeblock

Fußball Borussia Mönchengladbach vs. VfB Stuttgart_0
Einige Stuttgarter-Anhänger provozierten im Borussia-Park beinahe einen Spielabbruch. © Danny Galm

Mönchengladbach.
Eine kleine Gruppe im Gästefanblock sorgte am Dienstagabend im Gladbacher Borussia-Park beinahe für einen Spielabbruch. Mehrfach flammte während des Spiels Pyrotechnik im VfB-Block auf und so musste Schiedsrichter Sören Storks die Partie nach einer Stunde für wenige Minuten unterbrechen.

Wolf: "So etwas braucht man nicht"

VfB-Coach Hannes Wolf ärgerte sich nach dem Spiel über das Fehlverhalten einiger Unbelehrbarer: „Ich mag das nicht und kenne es so auch nicht von unseren Fans. So etwas braucht man nicht.“

Auch VfB-Sportvorstand Michael Reschke reagierte mit Unverständnis: „Ich finde es total schade, dass Menschen, die den Klub ihrer Aussage nach unterstützen wollen, ihm dadurch so schaden. Das verstehe ich nicht! Es gibt klare Regeln, denen wir als Klub folgen müssen. Das sollten die Fans akzeptieren."

Vom DFB dürfte der Verein jetzt (mal wieder) eine saftige Geldstrafe aufgebrummt bekommen. Spott gab es direkt nach dem Abpfiff von Gladbachs Stadionsprecher Torsten Knippertz: „Das wird richtig teuer! Ich dachte, ihr Schwaben seid so sparsam.“

Die Ermittlungen laufen

Der DFB-Kontrollausschuss hat nun ein Ermittlungsverfahren gegen beide Vereine eingeleitet. Das teilte der Verband auf SWR-Anfrage mit. Dabei wurden im ersten Schritt beide Klubs angeschrieben und zu Stellungnahmen zu den Vorkommnissen aufgefordert.

Nach Vorliegen und Auswertung der Stellungnahmen sowie "weiterer Materialien" wird der Kontrollausschuss über den weiteren Fortgang des Verfahrens entscheiden.