Rems-Murr-Kreis

Öffnungsschritte und inzidenzbedingte Lockerungen: Was tritt im Rems-Murr-Kreis in Kraft?

ClickMeetCoronaSchorndorf
Von diesem Dienstag (8.6.) an gelten im Rems-Murr-Kreis auch neue Regeln für den Einzelhandel. © Gaby Schneider

An diesem Dienstag, 8. Juni, treten im Rems-Murr-Kreis mehrere Lockerungen und Öffnungen in Kraft.

Das Land Baden-Württemberg hat zum Wochenbeginn hin seine Corona-Verordnung dahingehend angepasst, dass für die von den Lockerungen der „Bundesnotbremse“ herrührenden sogenannten „drei Öffnungsschritte“ ab einer stabilen Inzidenz von unter 100 der Zeitrahmen von jeweils 14 Tagen zwischen den Öffnungsschritten nicht mehr eingehalten werden muss, sollte die Inzidenz in einem Kreis an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 50 bleiben. Dann gelten stattdessen sofort auch Öffnungsschritte zwei und drei. Dies ist im Rems-Murr-Kreis ab Dienstag, 8. Juni, der Fall.

Parallel dazu treten bei uns weitere Lockerungen in Kraft, die ab einer U-50-Inzidenz vorgesehen sind.

Öffnungsschritt drei gilt

Wegen der U-50-Inzidenz wird Öffnungsschritt zwei quasi übersprungen und Öffnungsschritt drei gilt im Rems-Murr-Kreis ab Dienstag, 8. Juni, vollumfänglich. Testpflicht (getestet oder genesen oder geimpft), Kontakte-Dokumentationen und AHA-Regeln sind zu beachten:

  • Die Gastronomie darf von 6 Uhr morgens bis 1 Uhr nachts öffnen: ein Gast pro 2,5 Quadratmeter* im Innenbereich und Tischabstand von 1,5 Metern; im Außenbereich unter Einhaltung der AHA-Regeln. * In einer früheren Version dieses Artikels war uns ein Tippfehler unterlaufen und wir hatten 1,5 Quadratmeter geschrieben. Wir bitten, diesen Fehler zu entschuldigen.

  • Shisha- und Raucherbars dürfen ebenfalls von 6 Uhr morgens bis 1 Uhr nachts Gäste empfangen und bewirten, es gelten die Regeln für die Gastronomie, das Rauchen ist allerdings nur im Freien erlaubt.
  • Vergnügungsstätten wie Spielhallen, Wettvermittlung und Ähnliches: Hier gelten die Regeln der Gastronomie, und: Rauchen nur im Freien erlaubt.
  • Veranstaltungen, wie nicht notwendige Gremiensitzungen oder Betriebsversammlungen in Vereinen, Betrieben oder Ähnliches sind mit bis zu 500 Personen außen und mit bi zu 250 Personen innen erlaubt.
  • Kulturveranstaltungen (in Theater, Opern, Kulturhäusern, Kino und Ähnlichem) innen bis zu 250 Personen und außen bis zu 500 Personen.
  • Freizeitparks und sonstige Freizeiteinrichtungen: maximal eine Person pro zehn Quadratmeter.
  • Wellnessbereiche, Saunen und Schwimmbäder außen und innen (!): eine Person pro zehn Quadratmeter.
  • Wettkampf-Veranstaltungen des Spitzen- und Profisports sowie des Amateursports: ohne Begrenzung der Teilnehmerzahl, bis 500 Zuschauer außen und bis 250 Zuschauer innen.
  • Lehrveranstaltungen an Hochschulen und Akademien in Innenräumen: bis 250 Personen.
  • Vortrags- und Informationsveranstaltungen bis 500 Personen im Freien und bis 250 Personen in Innenräumen.

Lockerungen wegen U-50-Inzidenz

Außerdem gelten wegen der stabilen Inzidenz von unter 50 an fünf aufeinanderfolgenden Tagen parallel zu Öffnungsschritt drei auch diese Lockerungen im Rems-Murr-Kreis von diesem Dienstag (8.6.) an:

  • Treffen im privaten oder öffentlichen Raum: maximal zehn Personen aus bis zu drei Haushalten. Kinder der Haushalte bis einschließlich 13 Jahre werden nicht mitgezählt. Zusätzlich dürfen fünf Kinder bis einschließlich 13 Jahre aus fünf weiteren Haushalten dazukommen. So sind Kindergeburtstagsfeiern in kleinem Rahmen wieder möglich.
  • Neue Regeln für den Einzelhandel:
    -- Testpflicht entfällt: Man muss als Kunde also weder einen gültigen Coronatest noch einen Impf- oder Genesenen-Nachweis vorzeigen.
    -- Geschäfte mit weniger als zehn Quadratmetern Verkaufsfläche: maximal ein Kunde.
    -- Geschäfte mit bis zu 800 Quadratmetern: ein Kunde pro zehn Quadratmeter Verkaufsfläche. Für die darüber hinausgehende Fläche gilt: ein Kunde pro 20 Quadratmeter (gilt nicht für den Lebensmittelhandel).
    -- Maskenpflicht auch vor den Geschäften und auf den Parkplätzen.
  • Archive, Büchereien und Bibliotheken, Zoos und botanische Gärten sowie Galerien, Gedenkstätten und Museen dürfen ohne besondere Corona-Auflagen öffnen.

Inzidenz unter 35: Was dann?

Im Rems-Murr-Kreis sank die Inzidenz zum Wochenende hin das erste Mal seit der dritten Coronawelle wieder unter 35. Sie lag am Montag (7.6.) bei 30. Die Landesregierung hat zusätzliche Lockerungen ab einer U-35-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen verfügt. Diese könnten im Rems-Murr-Kreis ab Donnerstag, 10. Juni, folgen:

  • Die Testpflicht entfällt auch für Veranstaltungen, Einrichtungen und für die Außenbereiche (!) der Gastronomie.
  • Feiern in der Gastronomie sind wieder erlaubt mit bis zu 50 Personen innen und außen. Hier gilt aber weiterhin: Alle Teilnehmer müssen einen Test-, Impf-, oder Genesenen-Nachweis vorweisen. Außerdem: Tanzveranstaltungen bleiben untersagt!
  • Messen, Ausstellungen und Kongresse: eine Person pro sieben Quadratmeter.
  • Veranstaltungen, wie nicht notwendige Gremiensitzungen oder Betriebsversammlungen in Vereinen, Betrieben oder Ähnliches sind mit bis 750 Personen außen.
  • Kulturveranstaltungen (in Theater, Opern, Kulturhäusern, Kino und Ähnlichem) außen bis zu 750 Personen.
  • Vortrags- und Informationsveranstaltungen sind im Freien mit bis zu 750 Personen gestattet.

An diesem Dienstag, 8. Juni, treten im Rems-Murr-Kreis mehrere Lockerungen und Öffnungen in Kraft.

Das Land Baden-Württemberg hat zum Wochenbeginn hin seine Corona-Verordnung dahingehend angepasst, dass für die von den Lockerungen der „Bundesnotbremse“ herrührenden sogenannten „drei Öffnungsschritte“ ab einer stabilen Inzidenz von unter 100 der Zeitrahmen von jeweils 14 Tagen zwischen den Öffnungsschritten nicht mehr eingehalten werden muss, sollte die Inzidenz in einem Kreis an fünf

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper