Rems-Murr-Kreis

20. und 21. Juli: After-Work-Impfen ohne Termin im Kreisimpfzentrum in Waiblingen – Impfstoff frei wählbar

Masern-Impfpflicht
Symbolfoto. © Benjamin Büttner

Für den 20. und 21. Juli hat das Waiblinger Kreisimpfzentrum ein "After-Work-Impfen" ohne Termin geplant – jeweils zwischen 15 und 21 Uhr. Es sollen ausschließlich Erstimpfungen durchgeführt werden.

"An beiden Tagen stehen alle vier verfügbaren Impfstoffe (Biontech, Astrazeneca, Moderna und Johnson und Johnson) bereit", heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung.

Die Impfkampagne lahmt

Mit "niedrigschwelligen Angeboten" wie diesem wolle man laut Landrat Dr. Richard Sigel erreichen, dass sich noch möglichst viele Menschen vor Beginn der Sommerferien impfen lassen können. Laut Sigel laufen auch "konkrete Gespräche" mit der Kinderklinik darüber, welche zusätzlichen Impfangebote man Kindern und Jugendlichen machen könne.

Es dürfte noch einen weiteren Grund für Aktionen wie das "After-Work-Impfen" geben: Die Impfkampagne in Deutschland lahmt aktuell – und das ist auch im Rems-Murr-Kreis zu spüren. Unabhängig von der Sonderaktion gibt es derzeit entsprechend viele freie Impftermine im Kreisimpfzentrum Waiblingen (buchbar über die 116117 oder www.impfterminservice.de).