Rems-Murr-Kreis

Ab Montag (28.02.) ist im Landratsamt Rems-Murr kein 3G-Nachweis mehr nötig

Landratsamt Waiblingen Symbolfoto Symbol Symbolbild
Symbolfoto. © Joachim Mogck

Nachdem in Baden-Württemberg seit Mittwoch (23.02.) wieder die Corona-Warnstufe gilt, passt das Landratsamt Rems-Murr-Kreis seine Regelungen für den Publikumsverkehr an. Das teilte die Pressestelle des Landratsamts am Freitag mit (25.02.).

Ab Montag, 28. Februar, gilt für Kundinnen und Kunden des Landratsamtes keine 3G-Pflicht mehr. Damit darf das Gebäude betreten werden, ohne einen Nachweis vorlegen zu müssen.

Vorab möglichst Termin vereinbaren

Die Kreisverwaltung bittet die Bürgerinnen und Bürger darum, vorab möglichst einen Termin zu vereinbaren. Dies sei in vielen Bereichen des Landratsamts auch online möglich (Button „Terminvereinbarung“). Anders sei es bei den Führerschein- und Zulassungsstellen: Hier können Kundinnen und Kunden weiterhin spontan ohne Termin vorbeikommen.

Für die Mitarbeitenden des Landratsamts gelte weiterhin – wie bei allen Arbeitgebern – die 3G-Pflicht.

Nachdem in Baden-Württemberg seit Mittwoch (23.02.) wieder die Corona-Warnstufe gilt, passt das Landratsamt Rems-Murr-Kreis seine Regelungen für den Publikumsverkehr an. Das teilte die Pressestelle des Landratsamts am Freitag mit (25.02.).

Ab Montag, 28. Februar, gilt für Kundinnen und Kunden des Landratsamtes keine 3G-Pflicht mehr. Damit darf das Gebäude betreten werden, ohne einen Nachweis vorlegen zu müssen.

Vorab möglichst Termin vereinbaren

Die Kreisverwaltung

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper