Rems-Murr-Kreis

Achtfach Platin für Sängerin Andrea Berg

Platin für Andrea Berg
Überreicht wurde der Award von Florian Silbereisen (links) und Henning Krautmacher, Frontmann der Kölner Kultband „Die Höhner“. Mit beiden ist Andrea Berg gut befreundet. © Dominik Beckmann

Sie ist die erfolgreichste Sängerin der deutschen Chart-Geschichte, berührt Millionen Menschen mit ihren Texten und wird mit Rekorden und Auszeichnungen nur so überhäuft. Die Rede ist von Andrea Berg. 1992 begann ihre Karriere.

Nun erhielt sie in der Sendung „Schlagerchampions – Das große Fest der Besten“ nicht nur die Eins der Besten in der Kategorie „Tour des Jahres“, sondern auch noch einen Achtfach-Platin-Award: Die 2,5-millionste Einheit des „Best-of“-Albums allein in Deutschland wurde im Jahr 2020 verkauft. Dieses Album setzte laut der Sony Music Entertainment Germany GmbH nach der Veröffentlichung 2001 Maßstäbe: 349 Wochen lang hielt es sich in den Top 100 in Deutschland. Noch unglaublicher klingt die Bilanz in Österreich, wo das „Best of“ 670 Wochen – fast 13 Jahre – in den Top 100 platziert war. Ein Rekord für die Ewigkeit.

In der Eurovisions-Show mit Florian Silbereisen war die Überraschung für die 55-Jährige nun groß. Im kurzen schwarzen Pailletten-Kleid und Killer-High-Heels gab die Sängerin ein Hit-Medley aus ihrem letzten Album „Mosaik“ zum Besten. Zu diesem Zeitpunkt ahnte die Künstlerin noch nichts von ihrer Platin-Auszeichnung.

Die Zuschauer folgten Florian Silbereisen nach Bergs erstem Auftritt. „Ich bin jetzt hier hinter der Bühne und bin auf dem Weg zur Garderobe von Andrea. Sie ahnt nicht, dass ich gleich bei ihr klopfen werde“, flüsterte der Moderator. Sichtlich verwirrt stand Andrea Berg ihrem Freund gegenüber. „Wir möchten dich ganz kurz fragen, ob du noch mal mit uns auf die Bühne kommen möchtest“, so Silbereisen und weiter: „Du musst dir keine Sorgen machen. Du kannst mir vertrauen und wenn du mir nicht vertraust, dann deinem Schatz, der ist nämlich eingeweiht“, versicherte der Moderator und verwies auf Bergs Ehemann Uli Ferber (61). Er folgte seiner Gattin auf die Bühne. Dort stand einer der engsten Freunde der Künstlerin: Henning Krautmacher, Frontmann der „Höhner“. Er überreichte gemeinsam mit Florian Silbereisen den „Millionen-Award“. Das Best-Of-Album der Sängerin wurde mehr als 2,5 Millionen Mal verkauft und hat somit achtfachen Platinstatus erreicht. Um das Ganze gebührend zu feiern, performte Berg ihren Hit „Du hast mich 1000 Mal belogen“ gemeinsam mit ihren beiden Sangeskollegen.

Zu dieser besonderen Verleihung erscheint das „Best of“ nun erstmals als Vinylauskopplung in transparentem Look. Diese soll die musikalischen Anfänge der Künstlerin und die enge Bindung zu ihren Anhängern auf ganz einzigartige Weise würdigen. Außerdem ist die Auskopplung eine Hommage an Bergs Entdecker, Produzenten und Mastermind Eugen Römer.

Tourfortsetzung noch unklar

Die Freude über den Award wird allerdings getrübt. Die Sängerin hält sich fit, steht nicht nur jeden Tag eine Stunde auf dem Stepper, sondern auch in den Startlöchern: Eigentlich sollte ab 11. März die Mosaik-Live-Arena-Tour in Braunschweig fortgesetzt werden – gefolgt von Schwerin (12. März), Halle/Westfalen (13. März), Bremen (18. März), Magdeburg (19. März) und Erfurt (20. März). Auch im April bis in den August hinein sind noch weitere Konzerte geplant. Dass die Konzerte im März stattfinden, scheint nach den bestehenden Corona-Regelungen und Veranstaltungsverboten unwahrscheinlich. Die Konzertveranstalter haben allerdings bis dato noch keinerlei Terminausfälle oder -verschiebungen kommuniziert. Im Moment gibt die Andrea Berg Tournee & Promotion GmbH nur bekannt: „Liebe Fans, bezüglich der noch ausstehenden Konzerte der Mosaik-Live-Arena-Tour befinden wir uns nach wie vor im Austausch mit dem Tourveranstalter Global Event & Entertainment GmbH. Sobald uns diesbezüglich weitere Informationen vorliegen, werden wir euch wie gewohnt umgehend informieren.“ Dieser Fall müsste in den kommenden Tagen jedoch eintreten.

Und für die heimischen Andrea-Berg-Fans: Ob das traditionelle Heimspiel in Aspach im Juli stattfinden wird, steht ebenfalls noch in den Sternen.

Sie ist die erfolgreichste Sängerin der deutschen Chart-Geschichte, berührt Millionen Menschen mit ihren Texten und wird mit Rekorden und Auszeichnungen nur so überhäuft. Die Rede ist von Andrea Berg. 1992 begann ihre Karriere.

Nun erhielt sie in der Sendung „Schlagerchampions – Das große Fest der Besten“ nicht nur die Eins der Besten in der Kategorie „Tour des Jahres“, sondern auch noch einen Achtfach-Platin-Award: Die 2,5-millionste Einheit des „Best-of“-Albums allein in Deutschland

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper