Rems-Murr-Kreis

Achtung Zecken! Zahl der Borreliose-Fälle im Rems-Murr-Kreis steigt

1/2
Zecke
Achtung Zecke! © Jerzy Górecki/Pixabay
2/2
Zeckenwarnschild an der polnischen Osteseeküste mit einer besonders fiesen Zecke die sich blutrünstig ihr Mäuchen leckt
Zeckenwarnschild an der polnischen Osteseeküste mit einer besonders fiesen Zecke die sich blutrünstig ihr Mäulchen leckt. © Habermann

Die Zahl der Borreliose-Fälle im Rems-Murr-Kreis steigt. Übertragen wird die Infektion durch Zecken, die in Büschen, im Unterholz und im hohen Gras lauern. Zecken können ein ernstes Gesundheitsrisiko darstellen und Lyme-Borreliose oder Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) übertragen, teilt die AOK Ludwigsburg-Rems-Murr mit.

Wie viele Menschen sind wegen einer Lyme-Borreliose in ärztlicher Behandlung?

Laut einer aktuellen Auswertung der Krankenkassen befanden

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion