Rems-Murr-Kreis

Ampelvertrag: Waiblinger FDP-Abgeordneter Stephan Seiter sehr zufrieden

Stephan Seiter FDP
Der FDP-Bundestagsabgeordnete Prof. Stephan Seiter, Wahlkreis Waiblingen. © Benjamin Büttner

Der FDP-Bundestagsabgeordnete Prof. Stephan Seiter, Wahlkreis Waiblingen, zeigt sich sehr zufrieden mit dem Vertrag der Ampel-Parteien. Der Aufbruch für Erneuerung und Fortschritt sei jetzt möglich, schreibt Seiter in einer Stellungnahme: „Klimawandel und Digitalisierung werden endlich ressortübergreifend bearbeitet werden. Die Politik der Ampel-Koalition wird fakten- und evidenzbasiert erfolgen.“

Auch für den Rems-Murr-Kreis sieht Seiter „große Chancen“, sei es „im Bereich der Automobilzulieferer, der Landwirtschaft und dem Weinbau oder bei den Kommunen“.

Stephan Seiter ist Volkswirt und zeigt sich „glücklich über die Weiterentwicklung der sozialen Marktwirtschaft hin zur ökologisch-sozialen Marktwirtschaft“. Die Neuausrichtung der Wirtschaftspolitik ermögliche erst den „dringend erforderlichen Umbau von Wirtschaft und Gesellschaft. Unser Land benötigt Investitionen, um die Digitalisierung und den Klimaschutz durch Innovationen zu bewältigen. Dabei darf aber die Stabilität der Staatsfinanzen nicht außer Acht gelassen werden. Die Schuldenbremse wird ab 2023 eingehalten. Steuererhöhungen sieht der Vertrag nicht vor. Planungs- und Genehmigungsverfahren werden modernisiert und entbürokratisiert. Der Digitalpakt 2.0 wird den Schulen helfen, die Schulen besser mit digitaler Technik auszustatten. Das duale System der beruflichen Ausbildung soll gestärkt werden“.

Der FDP-Bundestagsabgeordnete Prof. Stephan Seiter, Wahlkreis Waiblingen, zeigt sich sehr zufrieden mit dem Vertrag der Ampel-Parteien. Der Aufbruch für Erneuerung und Fortschritt sei jetzt möglich, schreibt Seiter in einer Stellungnahme: „Klimawandel und Digitalisierung werden endlich ressortübergreifend bearbeitet werden. Die Politik der Ampel-Koalition wird fakten- und evidenzbasiert erfolgen.“

Auch für den Rems-Murr-Kreis sieht Seiter „große Chancen“, sei es „im Bereich der

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper