Rems-Murr-Kreis

Andrea Berg und ihre Fans zeigen: Es funktioniert, ein Konzert unter Pandemiebedingungen durchzuführen

Andrea Berg
Die Ränge scheinen voll – sind sie auch. Aber alles wird von den Verantwortlichen im Blick behalten. © Gabriel Habermann

Endlich. Es ist so weit. „Fühlt es sich für euch auch so bescheuert geil an?!“, ruft Sängerin Andrea Berg und eröffnet damit den ersten von vier Konzertabenden im Rahmen des Modellvorhabens des Rems-Murr-Kreises. Als sie zuvor mit einem lilafarbenen Oldtimer-Pick-up ins Stadion eingefahren wird, winkt sie und für die zugelassenen 2000 Gäste gibt es kein Halten mehr. Sie jubeln, klatschen, grölen zu den Tönen von „Diese Nacht ist jede Sünde wert“: Es ist ein Neustart für alle nach dem

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich