Rems-Murr-Kreis

Bikern wird die Show gestohlen: Tempo 40 in Kurven und Sperrung eines Parkplatzes

linde
Den Bikern wird die Show gestohlen: Der beliebte Treffpunkt an der Kurve zwischen Spiegelberg und Vorderbüchelberg ist abgeschrankt. Denn auch die blauen Markierungen haben nichts geholfen. © Gabriel Habermann

Die Straße zwischen Spiegelberg und Vorderbüchelberg ist ein ausgesprochen attraktives Revier für Biker, die auf Kurvenhatz gehen. Auf Youtube finden sich Videos von Motorradfahrern, die dies in 2:57 Minuten dokumentieren und zeigen, wie sie das etwa fünf Kilometer lange Kurvengeschlängel beherrschen. Aber nicht alle Biker kommen unversehrt in Vorderbüchelberg an.

Am Abend des Gründonnerstags hat sich auf der Strecke ein 19-Jähriger schwer verletzt, der von Vorderbüchelberg in Richtung Spiegelberg fuhr und ausgangs einer Linkskurve von der Straße abkam, eine Böschung hinabstürzte und gegen zwei Bäume prallte. (Polizeibericht)

Es war ein Unfall zu viel. Das Landratsamt Rems-Murr hat nun die Konsequenzen gezogen, Tempolimits verordnet und den beliebten Wanderplatz „Linde“ gesperrt, von dem sich die Raserei prächtig beobachten lässt. Die Kreisstraße K 1819 falle seit Jahren als Hotspot-Strecke für Motorräder und als Unfallhäufungsstrecke auf, heißt es in einer Pressemitteilung. In den letzten zehn Jahren habe die Zahl der schweren Unfälle dort deutlich zugenommen.

Ende April ist am Ausgang einer Linkskurve ein 17-jähriger Biker gestürzt. Er war aus Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, eine Waldböschung hinuntergerutscht und nach einigen Metern gegen einen Baum geprallt. Der 17-Jährige wurde mit schweren Verletzung mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Um den Abschnitt zu entschärfen, hatten die Behörden – außer dem Straßenbauamt des Rems-Murr-Kreises die Gemeinde Spiegelberg und das Polizeipräsidium Aalen – in den vergangenen Jahren mehrere Maßnahmen ergriffen. So wurden im Bereich der Haarnadelkurve Mittelmarkierungen aufgebracht und die Geschwindigkeit wurde auf 40 Stundenkilometer reduziert. Zusätzliche Schutzplanken mit Unterfahrschutz sollten ebenfalls für mehr Sicherheit sorgen.

In einem Pilotversuch hat das Landratsamt 2018 sogenannte Rüttelstreifen auf der Straße aufgebracht – blaue Strukturmarkierungen, die beim Überfahren eine spürbare Vibration des Reifens verursachen und zur Verkehrssicherheit beitragen sollen. Wie das begleitende Monitoring zeigte, habe all dies nicht das gewünschte Ergebnis gebracht.

Ende Februar war eine 25-jährige Motorradfahrerin auf der Strecke schwer verunglückt. Die Fahranfängerin war laut Polizei zwar nicht zu schnell, kam aber in einer Kurve von der Fahrbahn ab und prallte in die Leitplanke.

Wie die Youtube-Videos zeigen, kümmern sich die Biker weder um die blauen Markierungen, noch lassen sie sich von den Rüttelstreifen abschrecken („Hoppla!“). Das hat auch das Landratsamt erkannt. Die Streifen wurden trotzdem auf der Strecke belassen, „da sie bei Nässe doch einen gewissen Effekt zeigten“.

Im Sommer 2020 hatte ein Motorradfahrer schwere Verletzungen erlitten, als der 20-Jährige mit seiner Honda in Richtung Vorderbüchelberg heizte. Am Beginn einer Linkskurve rutschte dem Biker das Motorrad seitlich weg und er stürzte. Sein 19-jähriger Sozius blieb unverletzt. Dem 20-Jährigen wurde das Bein unter dem Motorrad eingeklemmt.

Trotz der bislang ergriffenen Maßnahmen komme es weiter zu schweren Unfällen von Motorradfahrern. Daher ergreift das Landratsamt eigenen Angaben zufolge in Abstimmung mit der Gemeinde weitere Maßnahmen: Im gesamten Bereich der Kreisstraße zwischen der Abzweigung von der L 1066 und dem Ortsteil Vorderbüchelberg wird auf Tempo 70 und in den Kurvenbereichen auf Tempo 40 reduziert. Talwärts sollen weitere Schutzplanken mit Unterfahrschutz nachgerüstet werden.

Der „Show-Kurve“ fehlt künftig eine Tribüne

Der Wanderparkplatz Linde neben der Haarnadelkurve – auch als „Showkurve“ bekannt – ist trotz der Corona-Regeln ein beliebter Treffpunkt bei Motorradfahrern. Um größere Ansammlungen von Personen zu verhindern, haben das Landratsamt und die Gemeinde Spiegelberg gemeinsam eine straßennahe Fläche direkt neben der Showkurve vorübergehend gesperrt. Der Parkplatz selbst sei aber nicht gesperrt und könne normal über die obere Zufahrt genutzt werden.

Die Straße zwischen Spiegelberg und Vorderbüchelberg ist ein ausgesprochen attraktives Revier für Biker, die auf Kurvenhatz gehen. Auf Youtube finden sich Videos von Motorradfahrern, die dies in 2:57 Minuten dokumentieren und zeigen, wie sie das etwa fünf Kilometer lange Kurvengeschlängel beherrschen. Aber nicht alle Biker kommen unversehrt in Vorderbüchelberg an.

Am Abend des Gründonnerstags hat sich auf der Strecke ein 19-Jähriger schwer verletzt, der von Vorderbüchelberg in

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper