Rems-Murr-Kreis

Corona: Die große Impf-Rangliste – wo der Rems-Murr-Kreis steht

Covid Impfung
Impfung: Es geht voran – nur leider nicht überall gleich schnell. © Gabriel Habermann

Im Bundesvergleich steht Baden-Württemberg bei der Impfquote nicht gut da – und im Landesvergleich hinkt der Rems-Murr-Kreis hinterher. Doppelt schlecht für uns! Doch es besteht Grund zur Hoffnung ... Die große Impf-Rangliste, Stand 25. Juni.

Es war von Anfang an ein Ärgernis – bei der Impfstoffzuteilung war der Rems-Murr-Kreis seit dem Kampagnenstart benachteiligt, weil bevölkerungsreiche Landkreise nicht mehr erhielten als dünner besiedelte. Das beginnt sich derzeit zwar zu ändern, weil mittlerweile immer wieder Sonderkontingente im Kreisimpfzentrum in der Waiblinger Rundsporthalle eintreffen (dazu später mehr) – aber mehrere Ranglisten offenbaren, dass unsere Platzierung nach wie vor zu wünschen übriglässt.

Corona, Impf-Rangliste, Teil 1: Deutschland und Baden-Württemberg

Das Bundesgesundheitsministerium gibt (letzte Aktualisierung am 24. Juni) folgende Impfquoten für die einzelnen Bundesländer an – Erstgeimpfte in

  • Bremen 60,0 %
  • Schleswig-Holstein 56,7 %
  • Saarland 56,2 %
  • Nordrhein-Westfalen 55,0 %
  • Niedersachsen 54,0 %
  • Mecklenburg-Vorpommern 53,7 %
  • Rheinland-Pfalz 53,6 %
  • Berlin 53,2 %
  • Baden-Württemberg 52,5 %
  • Hessen 52,2 %
  • Brandenburg 51,2 %
  • Sachsen-Anhalt 50,6 %
  • Thüringen 50,4 %
  • Hamburg 50,2 %
  • Bayern 50,0 %
  • Sachsen 46,9 %

Baden-Württemberg liegt also auf Platz 9 von 16 und damit im hinteren Mittelfeld. Nun aber zu den bereits vollständig Geimpften in

  • Saarland 40,7 %
  • Nordrhein-Westfalen 36,4 %
  • Mecklenburg-Vorpommern 36,3 %
  • Schleswig-Holstein 34,7 %
  • Bremen 33,9 %
  • Bayern 33,8 %
  • Niedersachsen 33,5 %
  • Sachsen 33,3 %
  • Sachsen-Anhalt 33,3 %
  • Baden-Württemberg 33,2 %
  • Hamburg 32,9 %
  • Rheinland-Pfalz 32,8 %
  • Berlin 32,6 %
  • Hessen 32,3 %

Hier liegt Baden-Württemberg sogar nur auf Platz 10 von 16.

Corona, Impf-Rangliste, Teil 2: Baden-Württemberg und der Rems-Murr-Kreis

Noch spannender ist das Bild beim Landkreisvergleich innerhalb Baden-Württembergs. Erstimpfungen – die fünf besten:

  • Baden-Baden 56,8 %
  • Freiburg: 56,2 %
  • Emmendingen 56,0 %
  • Breisgau-Hochschwarzwald 54,1 %
  • Tübingen 52,4 %

Erstimpfungen, die fünf schlechtesten:

  • Heidenheim 43,0 %
  • Tuttlingen 42,9 %
  • Sigmaringen 42,6 %
  • Stadtkreis Heilbronn 41,9 %
  • Pforzheim 35,9 %

Und der Rems-Murr-Kreis? Dümpelt irgendwo dazwischen im hinteren Mittelfeld: auf Platz 33, mit 45,2 Prozent.

Ähnlich sieht es bei den Zweitimpfungen aus, die allerdings weniger aussagekräftig sind, weil diese Zahlen mehr oder weniger automatisch nachholend steigen – die fünf besten Landkreise:

  • Emmendingen 38,3 %
  • Freiburg 38,1 %
  • Baden-Baden 36,8 %
  • Breisgau-Hochschwarzwald 36,7 %
  • Rhein-Neckar-Kreis 34,7 %

Zweitimpfungen, die fünf schlechtesten:

  • Sigmaringen 26,0 %
  • Stadtkreis Heilbronn 25,8 %
  • Tuttlingen 25,6 %
  • Heidenheim 25,5 %
  • Pforzheim 21,0 %

Der Rems-Murr-Kreis liegt hier mit 27,7 Prozent gar nur auf Platz 34 von 44.

Corona, Impf-Rangliste, Teil 3: Teja Banzhaf und Kalenderwoche 24

Soweit wahrhaftig keine erfreuliche Bilanz für alle impfwilligen Menschen an Rems und Murr. Es gibt allerdings einen Silberstreif am Horizont – darauf hat uns der außerordentlich aufmerksame ZVW-Leser Teja Banzhaf (offenbar ein ausgemachter Statistik-Fex) hingewiesen. Banzhaf hatte die Impfzahlen, Stand 13. Juni, archiviert und konnte durch Vergleich mit der Aktualisierung am 20. Juni errechnen, welche Impffortschritte die Landkreise in der Woche vom 14. bis zum 20. Juni erzielt haben. Chapeau, Herr Banzhaf!

Zahl der Erstimpfungen in Kalenderwoche 24 – die Top Five unter den baden-württembergischen Landkreisen:

  • Stadtkreis Stuttgart: 15.560
  • Landkreis Ludwigsburg: 12.822
  • Landkreis Esslingen: 11.700
  • Rhein-Neckar-Kreis: 11.677
  • Rems-Murr-Kreis: 9.619

Vorsichtige Hoffnung: Offenbar beginnt es sich langsam auszuwirken, dass der Rems-Murr-Kreis neuerdings immer wieder mal Sonderzuteilungen an Impfserum erhält. Herr Banzhaf, das sollten wir im Auge behalten.

Im Bundesvergleich steht Baden-Württemberg bei der Impfquote nicht gut da – und im Landesvergleich hinkt der Rems-Murr-Kreis hinterher. Doppelt schlecht für uns! Doch es besteht Grund zur Hoffnung ... Die große Impf-Rangliste, Stand 25. Juni.

Es war von Anfang an ein Ärgernis – bei der Impfstoffzuteilung war der Rems-Murr-Kreis seit dem Kampagnenstart benachteiligt, weil bevölkerungsreiche Landkreise nicht mehr erhielten als dünner besiedelte. Das beginnt sich derzeit zwar zu ändern,

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper