Rems-Murr-Kreis

Corona im Rems-Murr-Kreis und in Deutschland: Das doppelte Impf-Paradox

Impfpass
Januar 2021, Lena Reppekus, 31, Pflegefachkraft im Winnender Haus im Schelmenholz, präsentiert ihren Impfnachweis. Damals galt: Große Nachfrage, geringes Angebot. Heute ist es umgekehrt. © ALEXANDRA PALMIZI

Wer die Impfdaten aus dem Rems-Murr-Kreis studiert, stellt Irritierendes fest – wer den Blick weitet und zum Vergleich nach Ostdeutschland schaut, dem offenbart sich gar Unbegreifliches. Ein doppeltes Impf-Paradox ist derzeit zu bestaunen.

Zuckerbrot und Peitsche: Eine Vorbemerkung zur Corona-VO

Mit ihrer neuen Corona-Verordnung, die am Wochenende veröffentlicht wird und am Montag in Kraft tritt, erhöht die Landesregierung den Druck auf Ungeimpfte. Sie werden künftig selbst

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion