Rems-Murr-Kreis

Corona-Impfung - ein Sozialdrama: Deutliche Kritik von Wolfgang Sartorius, Erlacher Höhe

obdachlose
Menschen, die in prekären sozialen Verhältnissen leben, werden von der Corona-Impfkampagne kaum erreicht. © pixabay/ales_kartal

Die Impfkampagne gegen Corona verläuft nicht sozial ausgewogen. Ganz im Gegenteil. Wolfgang Sartorius, Vorstand der Erlacher Höhe, einem Sozialunternehmen der Diakonie, das sich schwerpunktmäßig um wohnungslose Menschen kümmert, äußert nun deutliche Kritik. Festgehalten werden aber kann: Der Rems-Murr-Kreis war mit gezielten Impfaktionen deutlich früher dran als das Land insgesamt.

Doch was genau ist los? Schließlich sind Menschen ohne Obdach doch schon Ende Februar in die

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion