Rems-Murr-Kreis

Corona Rems-Murr: Inzidenz unter 35 - viele Freiheiten ab Donnerstag (10.6.)!

Freibad
Juhu, ab Donnerstag, 10. Juni, ist vor dem Freibadbesuch kein Schnelltest mehr nötig! © ALEXANDRA PALMIZI

Das ging jetzt rasend schnell - kaum hat der Rems-Murr-Kreis die Inzidenz-Grenze 50 lange genug stabil unterschritten, sind auch schon fünf Tage hintereinander mit einer Inzidenz unter 35 beisammen. Das bedeutet: Ab Donnerstag, 10. Juni, ist vieles wieder möglich, das wir uns nach all der langen Zeit der Entwöhnung kaum noch vorstellen können.

Am Dienstagnachmittag, 8. Juni, vermeldete das Landratsamt die frohe Botschaft: Die Inzidenz – Neu-Ansteckungen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen – lag erneut unter 35, nämlich bei 34. Die 35er-Marke ist damit seit dem 4. Juni durchgehend unterschritten. Bereits seit dem 2. Juni hält sich die Inzidenz im Rems-Murr-Kreis solide unter 50.

Die Inzidenz ist in den vergangenen Wochen förmlich abgestürzt. Um zu veranschaulichen, wie fulminant sich das Infektionsgeschehen im Rems-Murr-Kreis in eine erlösende Richtung entwickelt hat, bemühen wir eine kleine Zahlenreihe:

  • Am 25. April lag die Inzidenz im Kreis noch auf dem höchsten Wert überhaupt seit Beginn der Pandemie: bei 245.
  • Am 16. Mai, nur drei Wochen später also, war die Inzidenz bereits abgesackt auf 117.
  • Am 6. Juni, also weitere drei Wochen später, betrug die Inzidenz nur noch 34.

Es hat also ziemlich genau sechs Wochen gedauert, um vom historischen Rekord stabil auf ein Niveau zu kommen, das nun eine ganze Serie von Lockerungen ermöglicht.

Zum Vergleich: Die zweite Welle ist deutlich langsamer abgeebbt – damals vergingen mehr als zwei Monate, bis die Inzidenz vom Gipfelwert 243 (am 15. Dezember) auf 33 (am 19. Februar) gesunken war. Seinerzeit aber ging es danach fast umgehend wieder hoch – auf 50 am 9. März und weiter auf 101 am 24. März.

Mit anderen Worten: Die Lage mutet momentan eindeutig verlässlicher an. „Ich bin erleichtert, dass die Infektionszahlen im Rems-Murr-Kreis weiter sinken und jetzt auch hier alle Lockerungen der Corona-Verordnung gelten“, sagt denn auch Landrat Dr. Richard Sigel. „Nach den vielen Monaten der Einschränkung bedeutet das für viele ein Aufatmen – besonders für die gebeutelte Kulturszene, den Einzelhandel und auch die Gastronomie. Angesichts der immer noch bestehenden Impfstoffknappheit gilt es aber weiterhin, das Erreichte nicht zu verspielen. Lassen Sie uns gemeinsam umsichtig bleiben, bis wir mit fortschreitender Impfkampagne im Land noch sicherer sind. Es ist mehr als ein Lichtblick, dass eine reelle Chance auf einen Sommer mit mehr Normalität besteht.“

Das Folgende gilt ab Donnerstag, 10. Juni, im Rems-Murr-Kreis:

  • Für die Außenbereiche der Gastronomie, aber auch für Freibäder fällt die Schnelltestpflicht weg (die sich fürs Einkaufen sowieso bereits erledigt hat).
  • Feiern in Gastronomiebetrieben mit maximal 50 Personen sind wieder möglich - und zwar innen wie außen. Alle Teilnehmer müssen allerdings einen Test-, Impf- oder Genesenen-Nachweis vorzeigen können. Tanzveranstaltungen sind noch nicht erlaubt.
  • Messen, Ausstellungen und Kongresse: All das geht nun wieder, sofern pro Person 7 Quadratmeter Fläche verfügbar sind.
  • Gremiensitzungen oder Betriebsversammlungen in Vereinen oder Betrieben mit bis zu 750 Personen können im Außenbereich wieder stattfinden.
  • Kulturveranstaltungen im Freien mit maximal 750 Leuten sind erlaubt.

Das ging jetzt rasend schnell - kaum hat der Rems-Murr-Kreis die Inzidenz-Grenze 50 lange genug stabil unterschritten, sind auch schon fünf Tage hintereinander mit einer Inzidenz unter 35 beisammen. Das bedeutet: Ab Donnerstag, 10. Juni, ist vieles wieder möglich, das wir uns nach all der langen Zeit der Entwöhnung kaum noch vorstellen können.

Am Dienstagnachmittag, 8. Juni, vermeldete das Landratsamt die frohe Botschaft: Die Inzidenz – Neu-Ansteckungen pro 100.000 Einwohner binnen

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper