Rems-Murr-Kreis

Corona Rems-Murr-Kreis: Fallzahlen, Inzidenz, Geimpfte - Stand Sonntag (23.01.)

ultraschnelle PCR-Tests
Symbolfoto. © Benjamin Büttner

Im Rems-Murr-Kreis wurden Stand Freitag, (21. Januar, 12.49 Uhr) 4.236 aktive Coronavirus-Fälle gemeldet. Das sind 44 Fälle mehr als am Donnerstag (20.01.).

Hospitalisierungsinzidenz & Belegte Intensivbetten

Die Hospitalisierungsinzidenz in Baden-Württemberg liegt bei 4,6. Die Anzahl der Intensivbetten, die in Baden-Württemberg mit Covid-19-Patienten belegt sind, beträgt 299 (Stand: Sonntag, 23. Januar). Aktuell gilt bis auf Weiteres die Alarmstufe II.

Die am Dienstag, den 23. November verkündete Corona-Verordnung regelt einen landesweit gültigen Stufenplan. Zuletzt wurde sie am 17. Dezember angepasst. Die seit dem 27.12. geltenden Regeln wurden ab dem 12.01. noch einmal verschärft.

Inzidenz im Rems-Murr-Kreis

Offiziell liegt die sogenannte Inzidenz, also die Zahl der neu gemeldeten Fälle innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf 100.000 Einwohner, im Rems-Murr-Kreis bei 873,9 (Stand: Sonntag, 23. Januar, 16 Uhr).

Die Lage in den Rems-Murr-Kliniken

Stand Freitag (21. Januar, 10.32 Uhr) befinden sich 28 Corona-Patienten in stationärer Behandlung in den Rems-Murr-Kliniken. Davon werden acht Patienten auf der Intensivstation versorgt und sechs davon beatmet.

Impfungen und Booster im Rems-Murr-Kreis

Stand Mittwoch (19. Januar, 15.53 Uhr) wurden im Rems-Murr-Kreis 288.511 Personen (67,5 %) mindestens einmal geimpft. 283.760 Personen (66,4 %) sind voll immunisiert und 189.643 Personen (44,4 %) haben eine Auffrischungsimpfung erhalten. 

Infektionszahlen seit Beginn der Pandemie

Seit Beginn der Pandemie haben sich im Kreis 48.377 Menschen infiziert (Stand Freitag, 21. Januar, 12.49 Uhr). Laut Landratsamt konnten 43.650 Personen mittlerweile wieder aus der Quarantäne entlassen werden (Stand Freitag, 21. Januar, 12.49 Uhr). Aktuell sind 491 Todesfälle mit positivem SARS-CoV-2-Befund im Rems-Murr-Kreis bekannt.

Hinweise zu den Zahlen

  • Da das Landratsamt am Wochenende keine aktuellen Zahlen mehr veröffentlicht, können wir an Samstagen und Sonntagen nur eingige wenige zentrale Kennzahlen veröffentlichen. Den Stand der jeweiligen Werte entnehmen Sie jeweils den Angaben in Klammern bzw. bei Grafiken der Beschriftung.
  • Ausschlaggebend für die Meldung eines Corona-Falls ist laut Landratsamt das Datum, an dem der Befundbericht im Labor erstellt wird. Diese Befundberichte werden teilweise verzögert übermittelt. "Nach 3-4 Tagen können die Zahlen als sicher gelten", so eine Sprecherin auf Nachfrage.
  • Zuvor hatte das Landratsamt ein anderes Verfahren zur Erhebung genutzt, weshalb unsere Zahlen länger zurückliegender Monate mitunter nicht mit denen, die die Behörde jetzt auf ihrer Webseite angibt, übereinstimmen. Grund für die Änderung des Verfahrens war laut einer Sprecherin die Umstellung auf ein bundeseinheitliches Programm, das u.a. auch vom Robert-Koch-Institut genutzt wird.
  • Unsere Grafiken aktualisieren wir fortlaufend mit den tagesaktuellen Zahlen des Landratsamtes. Rückwirkende Änderungen durch das Landratsamt werden in der Grafik "Tägliche Corona-Infektionen im Rems-Murr-Kreis" berücksichtigt und nachträglich aktualisiert.
  • Das Landratsamt pflegt die Zahlen der Impfungen beim Hausarzt erst seit dem 22. April 2021 in die täglichen Statistiken ein. Dies führt in unserer Grafik zu einem starken Anstieg der Impfzahlen. Seit Januar 2022 werden die Zahlen zur Impfung nur noch einmal pro Woche Daten des Landgesundheitsministeriums aktualisiert.

Kennen Sie schon unsere News App?

Mit der ZVW News App kommen Ihre Nachrichten jetzt bequem via Push auf Ihr Smartphone. Welche News Sie bekommen, entscheiden Sie selbst. Sie können die ZVW News App zusammen mit ZVW Plus 30 Tage lang kostenlos und unverbindlich testen. Jetzt gleich herunterladen: