Rems-Murr-Kreis

Corona Rems-Murr: Kreisimpfzentrum schließt am 30.9.

Kreisimpfzentrum Waiblingen
Das Kreisimpfzentrum in Waiblingen. © ZVW/Alexandra Palmizi

Der Corona-Newsflash für den Rems-Murr-Kreis, Stand 21. September 2021: Die Impfkampagne lahmt --- Ende September stellt das Kreisimpfzentrum in Waiblingen den Betrieb ein, den Piks gibt es dann nur noch bei den Hausärzten --- Die Kennziffern aber, die entscheidend sind für drohende Regelverschärfungen, entwickeln sich ausgesprochen erfreulich ...  Das Neueste zum Virus im Schnelldurchgang.

Impfen ja/nein?

Klare Ansage von Landrat Richard Sigel: „Wenn wir dieses Jahr einen normalen Winter ohne Kontaktbeschränkungen wollen, führt kein Weg an der Impfung vorbei. Sie ist immer noch der einzig wirksame Weg, um die vierte Welle zu brechen.“ Derzeit sei die Impfquote im Landkreis immer noch zu niedrig.

Sind Impftermine leicht zu bekommen?

Und wie! Noch bis Donnerstag, 30. September, kann man sich im Kreisimpfzentrum (KIZ) in der Waiblinger Rundsporthalle vollkommen unbürokratisch impfen lassen – ohne Anmeldung, ohne Terminvereinbarung, einfach hingehen und Personalausweis, Krankenversicherungskarte, FFP2-Maske mitbringen.

Öffnungszeiten: täglich ab 8.30 Uhr (montags und mittwochs bis 20 Uhr, dienstags und donnerstags bis 18 Uhr, samstags und sonntags bis 13.30 Uhr).

Wie entwickelt sich die Impfquote?

Im Rems-Murr-Kreis eher mäßig. Das veranschaulicht eine kleine Datenreihe zu den Erstimpfungen (die noch nicht den vollen Schutz gewähren):

  • Anfang Juni: 38,9 Prozent erstgeimpft
  • Anfang Juli: 51,2 Prozent erstgeimpft
  • Mitte August: 57,3 Prozent erstgeimpft
  • 19. September: 60,3 Prozent erstgeimpft

Die Kampagne, die Anfang des Jahres und im Frühling an krassem Impfstoffmangel krankte, nahm vor allem im Mai und Juni schwungvoll Fahrt auf: So langsam war endlich genug Serum da, und es gab auch genug noch nicht versorgte Impfwillige. Seither aber herrscht eher wieder Schneckentempo. An Impfstoff fehlt es zwar nicht im Entferntesten, aber an Leuten, die ihn haben wollen. Komplett durchgeimpft einschließlich des zweiten Termins sind (Stand 19. September) im Rems-Murr-Kreis 247.550 von 427.286 Leuten. Macht 57,9 Prozent. Zu wenig.

Und nach dem 30. September?

Am 1. Oktober ist das Kreisimpfzentrum Geschichte: Betriebseinstellung nach achteinhalb Monaten. „Die Impfungen übernehmen dann die Hausarztpraxen“, teilt das Landratsamt mit. Näheres dazu werden wir in den nächsten Tagen berichten.

Wie sind die Intensivbetten belegt?

Sobald landesweit auf den Intensivstationen der Krankenhäuser 250 Covid-Patienten liegen, wird die Warnstufe ausgelöst – die Regeln für Ungeimpfte verschärfen sich dann (während für Geimpfte alles beim Alten bleibt). Davon sind wir derzeit aber noch weit entfernt.

Die folgende Datenreihe veranschaulicht, wie die Lage sich im Laufe der vergangenen Wochen entwickelt hat. Covid-Intensivpatienten am ...

  • Dienstag, 24. August: 92
  • Dienstag, 31. August: 121 (+29)
  • Dienstag, 7. September: 168 (+47)
  • Dienstag, 14. September: 207 (+39)
  • Dienstag, 21. September: 203 (-4)

The trend is your friend, der Trend ist dein Freund, darf man dazu wohl sagen. Momentan sieht es nicht danach aus, als werde die 250er-Marke noch im September überschritten.

Und die Hospitalisierung?

Die Warnstufe wird auch ausgelöst, sobald landesweit binnen sieben Tagen 8 Infizierte pro 100.000 Menschen so schwer erkranken, dass sie im Krankenhaus stationär behandelt werden müssen (allerdings nicht unbedingt auf der Intensivstation).

Das Landesgesundheitsamt gab diese sogenannte Hospitalisierungsinzidenz zum Stand Montag, 20. September, mit 1,94 an. Der Wert liegt seit Wochen stabil etwa um 2. Wir sind hier vom Grenzwert 8 also sehr weit entfernt.

Und das Infektionsgeschehen?

Für die Frage, ob Corona-Regeln verschärft werden, spielt die Inzidenz (Zahl der Neu-Infizierten pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen) zwar keine Rolle mehr – als Indikator dafür, wohin wir steuern, ist sie aber nach wie vor aufschlussreich.

Auch hier sieht es momentan zum Glück überhaupt nicht nach einer Eskalation aus, wie eine letzte Datenreihe veranschaulicht. Inzidenz im Rems-Murr-Kreis am ...

  • Dienstag, 24. August: 50
  • Dienstag, 31. August: 76 (+26)
  • Dienstag, 7. September: 101 (+25)
  • Dienstag, 14. September: 118 (+17)
  • Dienstag, 21. September: 101 (-17)

Der Corona-Newsflash für den Rems-Murr-Kreis, Stand 21. September 2021: Die Impfkampagne lahmt --- Ende September stellt das Kreisimpfzentrum in Waiblingen den Betrieb ein, den Piks gibt es dann nur noch bei den Hausärzten --- Die Kennziffern aber, die entscheidend sind für drohende Regelverschärfungen, entwickeln sich ausgesprochen erfreulich ...  Das Neueste zum Virus im Schnelldurchgang.

Impfen ja/nein?

Klare Ansage von Landrat Richard Sigel: „Wenn wir dieses

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper