Rems-Murr-Kreis

Corona Rems-Murr: Neue Todesfälle und Intensivpatienten

Mutmacher Kittel
Im Rems-Murr-Kreis sind zum ersten Mal seit 24. Juni wieder Corona-Todesfälle zu beklagen. Die Entwicklung der Todesfallzahlen und der Intensivbettenbelegung ist jedoch bislang weitaus weniger drastisch als während der dritten Corona-Welle, auch landesweit. © Benjamin Büttner

Seit 24. Juni bis zum vergangenen Wochenende hatte die Zahl der Corona-Todesfälle im Rems-Murr-Kreis bei 360 stagniert. Zum Wochenbeginn (30.8.) kam nun die traurige Nachricht von zwei neuen Corona-Todesfällen. Derweil wird die begonnene vierte Corona-Welle auch im Rems-Murr-Kreis maßgeblich durch Infektionen jüngerer Altersgruppen geprägt. Die Impfquoten der impfberechtigten Altersgruppen zwischen 12 und 40 sind tendenziell noch geringer als in den älteren Altersgruppen.

Die

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich