Rems-Murr-Kreis

Corona Rems-Murr: Omikron-Wand geht hoch, ist das so schlimm? 7 Thesen zur Lage

Warnapp
Omikron bringt erhöhtes Ansteckungsrisiko. © Joachim Mogck

Die Inzidenz im Rems-Murr-Kreis steigt im Rekordtempo, Omikron ist auf dem Vormarsch – aber ist das überhaupt so schlimm, wie es aussieht? Oder müssen wir unsere eingespielten Vorstellungen, Betrachtungsroutinen und Deutungsmuster zur Pandemie-Dynamik überdenken? Sieben Thesen zur Einordnung der aktuellen Lage.

Erstens: Die Inzidenz rast hoch

Am 13. Januar beträgt die Inzidenz – Neuansteckungen binnen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner – im Rems-Murr-Kreis

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion