Rems-Murr-Kreis

Corona tut dem Rücken gut: Der Rems-Murr-Gesundheitsreport

Fax Kankmeldung
Im Frühjahr durften die Ärzte ihre Patienten telefonisch krankschreiben, ohne sie untersucht zu haben. Wie die Zahlen der DAK-Gesundheit zeigen, wurde diese Möglichkeit nicht ausgenutzt. © Gabriel Habermann

Verblüffend. Das Coronavirus hat sich nicht negativ auf die Gesundheit der Menschen im Rems-Murr-Kreis ausgewirkt. Ihrem Rücken ging’s sogar besser als vor Corona, die psychischen Erkrankungen waren rückläufig, und der Krankenstand war insgesamt nicht höher als im Vorjahreszeitraum. Die Krankenkasse DAK hat ihren jährlichen Gesundheitsreport vorgelegt und wertete insbesondere die Zahlen des ersten Halbjahres 2020 aus.

Für die Ärzte zwischen Rems und Murr ist dieses Ergebnis jedoch

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion