Rems-Murr-Kreis

Desaster in Afghanistan war absehbar: Expertin Sonya Winterberg ordnet ein

1/2
Taliban
Ein Taliban-Kontrollposten nahe der US-Botschaft in Kabul am 17. August 2021. © dpa/Uncredited/AP Photo
2/2
Sonya Winterberg mit Karzai
Sonya Winterberg im September 2018 zusammen mit dem ehemaligen afghanischen Präsidenten Hamid Karzai (2001 bis 2014), nachdem sie diesen in Kabul interviewt hatte. © Jürgen Rehberg

„Das absolute Unverständnis des Westens dessen, was in Afghanistan passiert, und wie die afghanische Kultur und Gesellschaft funktionieren, ist erschreckend“, sagt Sonya Winterberg. „Allein der BND ist mit über 50 Mann vor Ort und das Auswärtige Amt will trotzdem nicht mitgekriegt haben, dass die Taliban die Armee unterwandert haben und die Macht übernehmen!?“ Auch sei beschämend, wie jetzt erst Hals über Kopf versucht werde, Helferinnen und Helfer sowie fortschrittlich Denkende außer Landes

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich